Stadt Land KunstNeapel / Brasilien / San Francisco

38 Min.
Verfügbar vom 03/09/2019 bis 08/11/2019
Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Das Neapel von Ernest Pignon-Ernest / Brasilien – Der lange Weg in die Freiheit / Coming-out in San Francisco
(1): Das inspirierende Neapel von Ernest Pignon-Ernest Die Mauern und Denkmäler im Gassenlabyrinth von Neapel erzählen viel über die knapp 3.000 Jahre alte Stadt. Als Ernest Pignon-Ernest in den späten 1980er Jahren erstmals hierherkam, war er vom neapolitanischen Trubel fasziniert. Der Streetart-Pionier ließ sich von der besonderen Dynamik der Stadt inspirieren und machte ihre Fassaden zu seiner Leinwand. (2): Brasilien – Der lange Weg in die Freiheit Die brasilianische Region Nordeste liegt zwischen dem Atlantischen Ozean und dem einst riesigen Regenwald Mata Atlântica. Hierher brachten die Portugiesen im 16. Jahrhundert Tausende afrikanische Sklaven, die auf den Zuckerrohrfeldern arbeiten sollten. Einige von ihnen konnten fliehen und gründeten eine unabhängige Republik mitten im Dschungel. Ihr Anführer „Zumbi“ wurde eine Ikone der Bewegung gegen die Sklaverei. (3): Coming-out in San Francisco San Francisco steht für Gegenkultur und Toleranz. Das Castro-Viertel, das seit den 70er Jahren eine große LGBT-Community beherbergt, verdankt seine weltweite Symbolkraft einem ganz besonderen Mann.

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F