Stadt Land KunstAndré Brinks Südafrika / Uruguay / Marseille

38 Min.
Verfügbar vom 22/04/2019 bis 20/06/2019
In dieser Sendung: André Brink und die Stimmen Südafrikas; Colonia del Sacramento: Die Spuren Portugals und Spaniens in Uruguay; der bittere Abschied von Marseille
(1): André Brink und die Stimmen Südafrikas
Von der Gischt umspülte Felsen, die dem Ozean trotzen: Die Kap-Region an der Südspitze Südafrikas besticht durch ihre wilden Landschaften, die mancherorts wie das Ende der Welt anmuten. Sie war Schauplatz einer Geschichte von Gewalt und Unterdrückung, die der südafrikanische Autor André Brink in Romanen wie „Die Nilpferdpeitsche“ thematisierte. Sein Werk liest sich wie ein entschlossenes Plädoyer gegen Sklaverei und Apartheid.

(2): Colonia del Sacramento: Die Spuren Portugals und Spaniens in Uruguay
Im historischen Zentrum von Colonia del Sacramento am Ufer des Río de la Plata erinnert alles an den verbitterten Kampf, den Portugiesen und Spanier im 18. Jahrhundert um die Vormacht in der strategisch wichtigen uruguayischen Kleinstadt austrugen. Mit Azulejos verzierte Häuschen stehen neben Bauten mit schmiedeeisernen Balkongeländern. Die Rivalität von damals macht heute Charme und Reichtum der ältesten Stadt Uruguays aus.

(3): Der bittere Abschied von Marseille
Seit 26 Jahrhunderten ist der Alte Hafen von Marseille das Eingangstor zu der südfranzösischen Küstenstadt. Er hat ein ganz besonderes Flair und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Wer Marseille Anfang des Zweiten Weltkriegs verlassen wollte, musste äußerst diskret vorgehen …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F