Stadt Land KunstRumänien und Brancusi / Neukaledonien / Marseille

38 Min.
Verfügbar vom 22/03/2019 bis 20/05/2019
In dieser Sendung: Rumänien und Constantin Brancusis Matrix; Neukaledonien: Die Hölle im Paradies; Marseille: Bittere Niederlage im Alten Hafen
(1): Rumänien: Constantin Brancusis Matrix
Im Südwesten Rumäniens erstrecken sich die bewaldeten Berge der Karpaten. In dieser ländlichen, traditionsverhafteten Gegend wurde ein erstaunlich moderner Bildhauer geboren: Constantin Brancusi. Seine einfache, naturverbundene Kindheit wurde zum Motor und zur Matrix seines künstlerischen Schaffens, in dem Schlichtheit und Abstraktion im Vordergrund stehen.

(2): Neukaledonien: Die Hölle im Paradies
Sandstrände, Palmen und kristallklare Lagunen bestimmen das Bild der neukaledonischen Küste. Was heute wie ein Paradies scheint, war für die französischen Sträflinge, die im 19. Jahrhundert auf dem Archipel landeten, die Hölle. Tausende Kilometer vom französischen Mutterland entfernt mussten sie in der Strafkolonie bis zur Erschöpfung schuften – und die beeindruckenden Bauten errichten, für die Neukaledonien bis heute bekannt ist.

(3): Marseille: Bittere Niederlage im Alten Hafen
Seit seiner Erbauung in der Antike ist der Alte Hafen das Tor der südfranzösischen Küstenstadt Marseille. Oft wurde er umkämpft, und oft trugen die Marseiller den Sieg davon. Aber sie erlitten auch Niederlagen, von denen eine besonders schwer zu verdauen war …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F