Stadt Land Kunst

Rio / Marseille / Bern

38 Min.
Verfügbar vom 21/02/2019 bis 21/04/2019

In dieser Folge: Rio und seine Hüftschwünge; Seife aus Marseille; Berner Bären entführt

(1): Rio und seine Hüftschwünge
Der endlose Strand von Ipanema im Süden Rio de Janeiros und die Schönheit der dortigen Frauen inspirierten Antônio Carlos Jobim zu seinem Song „The Girl from Ipanema“. In den 1960er Jahren brachte der Komponist die herkömmliche brasilianische Musik mit einem neuen, wiegenden Rhythmus in Bewegung, den er in den Straßen seiner Heimatstadt Rio de Janeiro aufgeschnappt hatte: die Bossa nova.

(2): Seife aus Marseille
„Savon de Marseille“: Niemand kann die Geschichte der südfranzösischen Hafenstadt und ihren Aufstieg zum Industriestandort besser erzählen als die Marseiller Seife. Über das Mittelmeer gelangten die zur Seifensiederei benötigten Rohstoffe direkt in die Stadt. Dank dem Mistral trocknete die Seifenpaste in Rekordzeit. Und so erlangte Marseille das Monopol über die Herstellung der unverkennbaren Seifenstücke.

(3): Berner Bären entführt
Die Zytglogge („Zeitglockenturm“) in Bern wird jede Stunde aufs Neue lebendig, wenn sich eine Parade bewaffneter Bären in Marsch setzt. Der Bär ist das Wahrzeichen der Stadt und darf in keinem Wappen fehlen. Mit seinem Bären-Streich traf Napoleon die Berner an ihrer empfindlichsten Stelle.

Regie :

Fabrice Michelin

Land :

Frankreich

Jahr :

2019

Herkunft :

ARTE F