Stadt Land Kunst

Die Auvergne / Israel / Nashville

39 Min.
Verfügbar vom 04/02/2019 bis 04/04/2019

In dieser Folge: Jules Vallès, ein Kind aus der Auvergne; Israel: Die vergessene Geschichte der deutschen Kolonien; der Rosenkrieg von Nashville

(1): Jules Vallès, ein Kind aus der Auvergne
Mitten im Vulkangebirge der Auvergne thront hoch über der Stadt Le Puy-en-Velay eine monumentale Marienstatue. Hier, unter dem allgegenwärtigen Einfluss der Religion, verbrachte der Schriftsteller Jules Vallès seine Kindheit. Vor den Prügelstrafen einer allzu strengen Mutter flüchtete der Junge durch die abschüssigen Gassen der Stadt in die nahe gelegenen Berge und nährte dort einen revolutionären Geist, der sein ganzes Werk durchzieht – nicht zuletzt den berühmten Roman „Das Kind“.

(2): Israel: Die vergessene Geschichte der deutschen Kolonien
Im Künstlerviertel Sarona am Fuße der ultramodernen Hochhaustürme von Tel Aviv verbreiten Wohnhäuser mit seltsam ortsfremder Anmutung Erinnerungen an Deutschland. Mitte des 19. Jahrhunderts ließen sich hier im Heiligen Land deutsche Protestanten nieder, die sogenannten Templer. Ihre Kolonien, die heute zu den Trendvierteln der israelischen Großstädte zählen, prägten den späteren Staat Israel nachhaltig.

(3): Der Rosenkrieg von Nashville
Das Hermitage Hotel in Nashville zählt zu den feinsten und luxuriösesten Adressen in Tennessee. In seinen Fluren glaubt man noch die Schritte der Mächtigen dieser Welt zu hören. Doch es ging auch schon mal handfester zu: 1919 trafen hier zwei Clans aufeinander, um eine knifflige Angelegenheit zu klären …

Regie :

Fabrice Michelin

Land :

Frankreich

Jahr :

2019

Herkunft :

ARTE F