Stadt Land Kunst

John Fords Irland / Korsika / Guatemala

39 Min.
Verfügbar vom 29/01/2019 bis 29/03/2019

In dieser Folge: Irland - John Fords anderer Wilder Westen; Korsika: Auf den Gleisen des Trinighellu; Guatemala: Der geheimnisvolle Archäologe

(1): Irland: John Fords anderer Wilder Westen
Im Westen von Irland erstrecken sich unweit der Atlantikküste die grünen Landschaften der Grafschaft Mayo und die großen Seen von Connemara. Hier lebten einst die Vorfahren des US-amerikanischen Regisseurs John Ford. 1951, als er schon zu den größten Filmemachern der Vereinigten Staaten zählte, kehrte er in den irischen Westen zurück und drehte die Komödie „Der Sieger“ – ein Hohelied auf die unberührte Natur dieses Bilderbuch-Irlands.

(2): Korsika: Auf den Gleisen des Trinighellu
Korsika gilt vielen als Synonym für malerische Felsbuchten und das glasklare Wasser des Mittelmeers – doch prägend für die Insel sind vor allem die Berge. Um eine Eisenbahnstrecke durch diese zerklüftete Gebirgslandschaft zu bauen, brauchte es im 19. Jahrhundert eine Menge Mut und Unternehmungsgeist. Seit 125 Jahren verkehrt der „Trinighellu“ zwischen den beiden Städten Ajaccio und Bastia und lässt seine Fahrgäste die Schönheit der Insel immer wieder neu entdecken.

(3): Guatemala: Der geheimnisvolle Archäologe
Die Ausgrabungsstätte Quiriguá ist berühmt für ihre Stelen und sorgsam in den Stein gehauenen Kalender. Hier in Guatemala finden sich einige der schönsten Zeugnisse der Maya-Zivilisation. Für Altertumsforscher auf der Suche nach den Geheimnissen der Vergangenheit ein echtes Traumziel. Ein US-amerikanischer Archäologe jedoch interessierte sich für mehr als steinerne Zeugnisse …

Regie :

Fabrice Michelin

Land :

Frankreich

Jahr :

2019

Herkunft :

ARTE F