Yoga in Indien - Unterwegs mit Esther SchweinsVaranasi – Yoga und Religion

27 Min.
Seit ihrem 12. Lebensjahr praktiziert Esther Schweins Yoga. In Indien will sie mehr über die Wurzeln dieser ganzheitlichen Philosophie erfahren. Fünfteilige Dokureihe. Wie leben die Inder Yoga? In dieser Folge: Unzählige Tempel zeugen von der großen spirituellen Bedeutung Varanasis, der angeblich ältesten Stadt Indiens im nordinischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

Von Delhi aus macht Esther Schweins sich auf den Weg in die wohl heiligste Stadt des Hinduismus, Varanasi, im nordinischen Bundesstaat Uttar Pradesh. Nach der morgendlichen Yoga-Übung zur Begrüßung der Sonne begleitet Esther Schweins Hindu-Pilger, die kommen, um im heiligen Wasser des Ganges zu baden. Aber auch unzählige Tempel zeugen von der großen spirituellen Bedeutung Varanasis, der angeblich ältesten Stadt Indiens. Im Goraksha-Tempel etwa bringt Esther Schweins zusammen mit den Gläubigen Opfer dar und führt hitzige Zwiegespräche mit den hinduistischen Lehrmeistern.
Vor der prächtigen Kulisse Varanasis – Die Heilige, wie die Hindus sie nennen -zeichnet Esther Schweins auf ihrer Suche nach Erleuchtung ein komplexes Bild der Stadt und ihrer Bewohner. Denn die Stadt ist ein Paradoxon. Eine mystische Stadt, die nichts verbirgt: nicht den Dreck, nicht den Tod, nicht das Leid, aber vor allem nicht die Freude. In Varanasi ist das alles Yoga.


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • WDR