Nepal - Die Stimme der Frauen

53 Min.
Verfügbar vom 13/02/2019 bis 25/03/2019
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 19. März um 17:40
Nisha Budha stammt aus einem einsamen Bergdorf im Westen Nepals. Nach einer von der Organisation Empowering Women of Nepal ermöglichten Ausbildung in Ökotourismus wurde sie Trekking-Guide in Pokhara. Die Dokumentation folgt dem Lebensweg der jungen Frau über mehrere Jahre, zeichnet ein sehr persönliches Porträt der jungen Nepalesin und zeigt gleichzeitig eine Kultur im Umbruch.
Nisha Budha wurde in einem nepalesischen Dorf geboren und wuchs in einer von patriarchischen Strukturen, Alkoholismus und uralten Tabus geprägten Gesellschaft auf. Doch sie hatte einen fortschrittlichen Vater, der sie nach Indien zur Schule schickte. Nach ihrem Abschluss kehrte sie nach Nepal zurück und machte dank der Organisation Empowering Women of Nepal eine Ausbildung in Ökotourismus. Sechs Jahren führte sie Touristen als Trekking-Guide bis zu den Basislagern am Mount Everest, am Annapurna, in Langtang. Dann kehrte sie zurück, um ihre Familie zu besuchen. Das Leben dort ist hart: Die Arbeit auf dem Feld und im Haus wird größtenteils von Frauen verrichtet. Nisha schätzt sich glücklich im Vergleich zu anderen nepalesischen Frauen, von denen viele noch in den alten Traditionen und Tabus gefangen sind. Vor dem Hintergrund der prächtigen Landschaften des Himalayas zeigt die Dokumentation den Wandel im Land. Der Tourismus verändert langsam die Lebensweise der Bevölkerung. Parallel dazu findet in der Politik ein Umdenken statt: So wird eine neue Verfassung ausgearbeitet, die wieder ein Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern herstellen soll. Eine neue Generation von Frauen ist sich ihrer Rechte bewusst und will Bildung und Ausbildung nutzen, um ein besseres Leben zu führen. Der Film folgt der Entwicklung Nisha Budhas, die dadurch, dass sie ihre Wünsche auslebt, anderen jungen Frauen aus ihrer Gemeinschaft eine Perspektive eröffnet. Sie sind zwar noch den alten Traditionen ausgeliefert, werden sich aber vielleicht durch einen besseren Bildungszugang bald emanzipieren können.

Regie :

Sophie Dia Pegrum
Miranda Morton Yap

Land :

USA

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F