Bonus (3 Min.)
Verfügbar vom 19/06/2018 bis 21/06/2038

In der letzten Woche hat die deutsche Polizei in zehn Bundesländern Razzien bei Verdächtigen geführt, die Hasskommentare gepostet haben. So will die Bundesregierung verschärft gegen Hetze im Netz vorgehen, im letzten Jahr hatte sie ein Gesetz verabschiedet, dass Onlinenetzwerke zu einem härteren Vorgehen gegen Hetze verpflichten soll. Und dennoch hört der Hass nicht auf.

Hasnain Kazim, Korrespondent beim Spiegel, ist seit Jahren Opfer solcher Mails und entschloss deshalb vor zwei Jahren, sich zu wehren – vom Opfer zum Täter zu werden. Er wollte handeln, Partei ergreifen und antwortete auf 854 Hassmails, 52 dieser Dialoge hat er nun in dem Buch „Post von Karlheinz. Wütende Mails von richtigen Deutschen und was ich antworte“ veröffentlicht. Derzeit ist er auf Lesetour in Deutschland, wir haben ihn in Stade, unweit seines Heimatdorfes Hollern-Twielenfleth, getroffen und mit ihm über seinen Umgang mit Hassmails gesprochen.

  • Journalist :
    • Stefanie Hintzmann
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018