Jonathan Bree bei der Route du Rock

55 Min.

Offenbar gibt es Down Under ein ganzes Nest cooler Musiker:  nach Connan Mockasin, Alex Cameron und Kirin J. Callinan erobert jetzt Jonathan Bree die nördliche Halbkugel. Auf dem französischen Festival La Route du Rock springt der Neuseeländer kurzfristig für John Maus ein und profitiert davon, um ein paar melancholische Wolken in den Himmel über Saint-Malo zu zeichnen.

Vielleicht ist Jonathan Bree einigen noch von dem Duo The Brunettes geläufig, mit dem er an der Seite von Heather Mansfield in den 2000er Jahren Erfolg hatte.

Mit dem hitverdächtigen „You’re So Cool"  rief sich der Neuseeländer dem breiten Publikum wieder ins Gedächtnis. Das Stück ist eine Auskopplung aus „Sleepwalking“, dem dritten Album des Sängers, Songwriters und Produzenten, erschienen in diesem Jahr unter seinem eigenen Label Lil’ Chief Records.

Jonathan Bree ist ein Crooner der neuen Generation. Er komponiert fein ausgearbeitete Zwei-Punkt-Null-Balladen, deren Klangwelt von düster-dramatischen Synthetizers beherrscht wird. 

Jonathan Bree reizt auch die „Weirdo“-Karte aus: Auf der Bühne präsentiert er sich im fleischfarbenen Stoffanzug (Gesicht inklusive) plus Perücke – und sieht damit aus wie eine Schaufensterfigur. Jonathan Bree, ein Meister des Arrangierens.

Konzertmitschnitt vom 18. August 2018, Festival La Route du Rock, Saint-Malo


Produktion :

Sombrero & Co

Land :

Frankreich

Jahr :

2018