Yan Wagner beim Festival 36h Saint-EustacheEnigma of the Absolute, A River of Blood

10 Min.
Verfügbar vom 18/07/2018 bis 17/07/2021

Yan Wagner, Crooner mit Bronzestimme und neonfarbenen Synthesizern. Während die Fenster der Saint-Eustache-Kirche vor dem Nachthimmel verblassen, legt sich ein bläulicher Schleier über die Bühne. Eine purpurne Figur wie aus einer anderen Zeit spielt auf elektronischen Tasten die Klänge einer heiligen Musik.

"Enigma of the Absolute" von Dead Can Dance – „I wish and I pray that there may come a day for a saviours arms“ - verbreitet eine düstere, dennoch himmlische Stimmung. Dieser Ruf nach Gerechtigkeit und Trost ist von der Bibel inspiriert: Salomon ist unter uns, sein Heilsbringer ist die Melodie. Die tiefe Stimme entführt das Publikum in unerforschbare Abgründe. Der schwere Rhythmus erzeugt Trance, irreal wogende Tastenklänge bringen dem Publikum den Himmel näher.

Dann ändert sich der Charakter und die Synthie-Frequenzen bewegen das Publikum zu neuen, weniger mystischen Tänzen. Die Bässe verdichten sich, erklingen mächtig, durchdringen die Körper. Augen und Ohren des Publikums werden sich noch lange daran erinnern. Die Musik wird nicht enden.

Cover: "Enigma of the Absolute" von Dead Can Dance

Foto © Mathieu Foucher

Konzertmitschnitt vom 20. Juni 2018 in der Saint-Eustache-Kirche, Paris.


Land :
Frankreich
Jahr :
2018