Geburtstagskonzert zum 1. Jahrhundert des Orchestre de la Suisse Romande
Operngala mit der Sopranistin Asmik Grigorian

92 Min.
Verfügbar vom 03/12/2018 bis 29/05/2019
Live verfügbar: ja

Das Orchestre de la Suisse Romande feiert sein hundertjähriges Bestehen: Ein außergewöhnlicher Abend mit Asmik Grigorian und Werken von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, Modest Mussorgski und Igor Strawinsky.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zu seinem hundertjährigen Bestehen veranstaltet das Orchestre de la Suisse Romande unter der Leitung von Jonathan Nott einen außergewöhnlichen Opernabend mit der Sopranistin Asmik Grigorian. Die in Vilnius geborene Asmik Grigorian hat mit den größten Dirigenten wie Valery Gergiev und Franz Welser-Möst zusammengearbeitet und wurde 2016 mit dem Internationalen Opernpreis ausgezeichnet. Die litauische Sopranistin, gefeiert auf den renommiertesten Weltbühnen, spielte bereits die Titelrollen in "Madame Butterfly" in der Wiener Staatsoper, "Jenufa" in der Pariser Oper und "Manon Lescaut" in Frankfurt. Asmik Grigorian wurde 2018 zur Salzburger Offenbarung in "Salome" inszeniert von Romeo Castellucci und wird 2019 bei den Bayreuther Festspielen und an der Mailänder Scala auftreten.

Das Programm der Gala, live aus der Victoria Hall in Genf:

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Eugen Onegin, Polonaise
Pique Dame, Szene und Arie der Lisa aus dem dritten Akt
Der Wojewode, sinfonische Ballade nach Mickiewicz, Op. 78
Jolanthe, Arie der Jolanthe
Eugen Onegin, Walzer und Arie der Tatjana (Briefszene)

Modest Mussorgski
Eine Nacht auf dem kahlen Berge

Igor Strawinsky
Der Feuervogel, Suite Nr. 2 für Orchester


Fotos
Asmik Grigorian © P Gasiunas
Jonathan Nott © Renato Mangolin


Komponist/-in :

J.S. Bach
Maurice Ravel

Dirigent/-in :

Jonathan Nott

Land :

Schweiz
Frankreich

Jahr :

2018