„Raimonda“ von Marius Petipa im Mariinski-Theater

132 Min.
Verfügbar von 12/06/2018 bis 27/09/2018
Live verfügbar: ja

„Raimonda“ ist ein Ballett von Alexander Glasunow mit einer Choreografie von Marius Petipa. In diesem Spätwerk verbindet der Choreograf reine Tanzszenen und narrative Passagen, klassische Ansätze und folkloristische Einflüsse zu einem bunten Mosaik, das als letztes künstlerisches Meisterwerk des russischen Zarenreichs gilt.

Das Libretto zu „Raimonda“ schrieb Marius Petipa zusammen mit der Gräfin Lidija Paschkowa: Die Geschichte spielt bewusst im Mittelalter, der Zeit der strengen Konventionen und wilden Phantasmen. Es herrscht Kreuzzugstimmung, über die Bühne streifen Ritter und Sarazenen ... Ein exotisches Werk, geprägt von Traum, Gewalt und Sinnlichkeit.

Hundertzwanzig Jahre nach seiner Uraufführung im Mariinski-Theater steht „Raimonda“ wieder auf dem Spielplan der renommierten Spielstätte in Sankt Petersburg. Die Titelrolle übernimmt die Ballerina Viktoria Tereshkina an der Seite von Xander Parish (Jean de Brienne) und Konstantin Zverev (Abderakhman). Das Ballett des Mariinski-Theaters tanzt zu den Klängen des Hausorchesters unter der Leitung von Waleri Gergijew.


Mitschnitt vom 28. Mai 2018 aus dem Mariinski-Theater in Sankt Petersburg.


Regie :

Francois-Rene Martin

Choreographie :

Marius Petipa

Komponist/-in :

Alexandre Glazounov

Land :

Frankreich

Jahr :

2018