Internationaler Piano-Wettbewerb Dublin 2018
Finale: Evren Ozel spielt Chopin

43 Min.
Verfügbar von 01/06/2018 bis 28/08/2018
Live verfügbar: ja
Der 19-jährige Evren Ozel aus Minneapolis im US-Staat Minnesota hat sich gegen die starke internationale Konkurrenz durchgesetzt und tritt im Finale mit Chopins Klavierkonzert Nr. 1 an. Jeder Finalist musste aus einer vorgegebenen Liste des Wettbewerbs zwei Klavierkonzerte auswählen.
Evren Ozel aus Minneapolis (USA) spielt bereits seit seinem vierten Lebensjahr Klavier. Seine Ausbildung erhielt er in seiner Heimatstadt am MacPhail Center for Music. Bereits heute kann der 19-Jährige auf einige herausragende Stationen in seiner Künstlervita zurückblicken: Er spielte bereits mit dem Cleveland Orchestra, den Boston Pops und dem Minnesota Orchestra. 2016 gewann der die Boston Symphony Concerto Competition und belegte Platz 2 bei der Thomas and Evon Cooper Competition.

In diesem Jahr, mit seiner elften Ausgabe, feiert der Internationale Piano-Wettbewerb von Dublin sein 30-jähriges Bestehen.

Nicht zuletzt soll der Wettbewerb auch jungen Pianisten aus Irland offenstehen. Diese wurden bei einem eigenen irischen Vorausscheid, der im vergangenen Dezember stattfand, ausgewählt. Nach einem Tag mit außergewöhnlichen musikalischen Leistungen wählte die Jury unter 13 Teilnehmern sechs aus, die im internationalen Wettbewerb 2018 in Dublin antreten dürfen.

Die jungen Preisträgerinnen und Preisträger erwarten erste Konzerte auf der internationalen Bühne – in London und New York mit hochkarätigen Orchestern – sowie Auftritte bei internationalen Festivals. Der Wettbewerb kann somit der Beginn einer internationalen Karriere bedeuten.

Programm

Frédéric Chopin: 1. Klavierkonzert op. 11 in e-Moll

Dirigent/-in :

Andrew Mogrelia

Orchester :

RTÉ National Symphony Orchestra

Fernsehregie :

Bob Corkey

Solo :

Evren Ozel

Land :

Irland
Frankreich

Jahr :

2018