USA: Justiz, Lügen und Videos

ARTE Reportage

25 Min.
Verfügbar vom 23/11/2018 bis 25/11/2021
Immer mehr amerikanische Angeklagte investieren zwischen 3000 und 25 000 Dollar in möglichst professionell gedrehte “sentencing videos”, eine Art dokumentarisches Interview über den Menschen und seine Absichten hinter der Tat. 

Die Anwälte empfehlen dies ihren Mandanten als ein wirksames Mittel, den Richter milde zu stimmen, ihm den guten Kern des Straftäters und seine Absichten zur Besserung zu schildern. In Florida bietet die ehemalige Fernsehjournalistin Katrina Daniel ihre Dienste an,  vor allem in Fällen von Betrug, Geldwäsche, Unterschlagung und Korruption. In Kalifornien wiederum nutzen vor allem junge Straftäter ethnischer Minderheiten die Dienste von DeBug, einem weiteren Anbieter. Mit 2,2 Millionen Bürgern hinter Gittern schlagen die USA weltweit alle Rekorde – Schwarze und Latinos allein stellen 75 Prozent. In 90 Prozent der Fälle kommt es noch vor Prozesseröffnung zu einer Einigung, bei geschickter Argumentation von Anwalt und Angeklagtem. Die „sentencing videos“ sind ein neues probates Mittel, einen „Deal“ zu verhandeln.  


Regie :

Virginie Goubier

Autor :

Virginie Goubier

Land :

Frankreich

Jahr :

2018