Interview mit Martin Grubinger und Marko Letonja

Bonus (15 Min.)
Verfügbar von 18/05/2018 bis 16/11/2018
Live verfügbar: ja
Martin Grubinger, einer der besten Perkussionisten unserer Zeit, spielt das von Peter Eötvös eigens für ihn komponierte Schlagzeugkonzert „Speaking Drums“. Begleitet wird er für dieses eigenwillige Werk von den Straßburger Philharmonikern unter der musikalischen Leitung von Marko Letonja.

Das Schlagzeugkonzert „Speaking Drums – Vier Gedichte für Solo-Schlagzeug und Orchester“ des ungarischen Komponisten Peter Eötvös (geb. 1944) ist eindeutig das Highlight des Abends. Das 2012 komponierte Werk kombiniert Stimme und Schlagzeug und erfordert vom Solisten außergewöhnliche Virtuosität und fehlerfreie Technik: Er spielt nicht nur Schlagzeug, sondern spricht auch mit seinen Instrumenten. Zudem wird jedes Wort in verschiedenen Varianten dargeboten, je nach gewählter Geste und Hilfsmittel (Schlägel, Whip Brush oder Hand).

Eötvös schrieb das Schlagzeug-Konzert dem Perkussionist Martin Grubinger auf den Leib – ein echter Ritterschlag für den jungen Musiker, der von Salzburg über Luzern bis nach Tokio und Chicago bei den prestigereichsten Musikfestivals der Welt zu Gast war. Für dieses Konzert begleiten ihn die Straßburger Philharmoniker unter der musikalischen Leitung des Slowenen Marko Letonja.

Ferner interpretieren Letonja und das Orchestre Philharmonique de Strasbourg zwei Werke aus dem Beethoven-Zyklus dieser Spielzeit: die 8. Sinfonie in F-Dur, op.93, und die 7. Sinfonie in A-Dur, op.92.

Ein polyrhythmischer und sinfonischer Abend und eine Hommage an den kulturellen Reichtum Europas, moderiert von Dorothee Haffner.

Programm:

Ludwig van Beethoven - 8. Sinfonie in F-Dur, op.93
Peter Eötvös - Speaking Drums – Vier Gedichte für Solo-Schlagzeug und Orchester
Ludwig van Beethoven - 7. Sinfonie in A-Dur, op.92


Land :

Frankreich

Jahr :

2018