T.C. Boyle

Rockstar der amerikanischen Literatur

53 Min.
Verfügbar vom 06/02/2019 bis 07/03/2019
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 24. Februar um 05:55
Untertitel für Gehörlose

T.C. Boyle ist Patriot und Querulant zugleich. Seine Jugend glich einer Achterbahnfahrt unter Drogen. Heute ist der Autor eine Ikone. Inspiration für seine Geschichten findet er in den Missständen der amerikanischen Gesellschaft. Die Dokumentation taucht in den Kopf des Kultautors ein und macht deutlich, wofür T.C. Boyle steht. Er wurde am 2. Dezember 2018 70 Jahre alt.

Einst war T.C. Boyle Hippie, Punk und nahm Drogen, heute ist er engagierter Umweltaktivist und einer der herausragenden amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Als Kind der Arbeiterklasse – die Eltern waren Alkoholiker, der Weg zum Schulabschluss mühsam, der zum Heroin umso einfacher – retten ihn das College und die dort entdeckte Liebe zur Literatur. Der ehemalige Schulversager macht seinen Doktor, ist nun emeritierter Professor an der University of Southern California und mausert sich zu einem der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Die roten Converse-Schuhe und die Punk-Frisur sind seine Markenzeichen und haben ihn zur unverwechselbaren Ikone des internationalen Literaturbetriebs gemacht. Mit viel Sarkasmus, Humor und emotionaler Sozialkritik erforscht der Schriftsteller in seinen Werken die Ängste und Abgründe seiner geliebten Heimat, die ihm den sozialen Aufstieg ermöglicht hat: die Vereinigten Staaten. Genau deshalb lieben ihn seine Fans auf der ganzen Welt, auch und gerade in Deutschland. In der Dokumentation lässt der bodenständige Autor, der sich für den direkten Kontakt mit seinen Fans nie zu fein ist, die Zuschauer an seinem Alltag teilhaben – als Schriftsteller, Tierfreund und Privatmann. Literarische Zitate werden mit aufwendig bearbeiteten Graphic-Novel-Elementen inszeniert und geben Einblick in die vielschichtigen literarischen Welten des „Rockstars der amerikanischen Literatur“. Unterhaltsam und bildstark werden Parallelen zwischen Boyles Werken, seiner bewegten Biografie sowie der politischen und gesellschaftlichen Lage der USA gezogen – von damals bis heute.

Regie :

Adrian Stangell
Isabelle Hinteregger

Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

NDR