Das Mädchen ohne Hände

72 Min.
Verfügbar vom 12/06/2019 bis 09/09/2019
Als ein armer Müller auf eine Gestalt trifft, die ihm ewigen Reichtum verspricht, willigt er bedenkenlos ein. Doch der Preis ist hoch: Er verkauft seine Tochter an den Teufel. - Von der Kritik sehr gelobt, wurde Sébastien Laudenbachs Film mehrfach nominiert und erhielt 2016 beim Festival du Film d’Animation d’Annecy eine Lobende Erwähnung der Jury sowie 2017 den Prix André-Martin.
Ein armer Müller ist auf der Jagd. Plötzlich begegnet ihm eine Gestalt – es ist der Teufel. Er macht dem armen Mann ein Angebot, das dieser nicht abschlagen kann: das Geschenk von ewigem Reichtum. Der Müller willigt bedenkenlos ein. So kommt es, dass sich Wasser in Gold verwandelt, und die Müllersfamilie wird reich und mächtig. Doch der Teufel hat ein gutes Gedächtnis. Er hat nicht vergessen, was er für den armen Mann getan hat und fordert seinen Preis: die Müllerstochter. Von Habgier geblendet, lässt sich der Vater auf das Tauschgeschäft ein. Ehe das junge Mädchen versteht, wie ihm geschieht, werden ihm die durch das Wasser zu Gold gewordenen Hände abgeschnitten. Trotzdem schafft sie es zu fliehen und trifft auf die Göttin des Wassers. Sie macht dem Mädchen ohne Hände Mut und bringt es zu einem Schloss. Dort begegnet sie dem Prinzen und ihr Schattendasein scheint der Vergangenheit anzugehören: Heirat und Kind folgen dem unverhofften Glück. Doch der Krieg zwingt den Prinzen zur Abwesenheit bei der Geburt des gemeinsamen Kindes, und wie aus dem Nichts umgibt das Mädchen abermals ein dunkler Schatten. Durch eine List des Teufels muss die junge Mutter mit ihrem Neugeborenen erneut fliehen und verlässt das Schloss. Im Herzen der Berge, abgeschieden von allen anderen, beginnen Mutter und Sohn ein neues Leben, bis sie eines Tages unerwarteten Besuch bekommen …

  • Regie :
    • Sébastien Laudenbach
  • Drehbuch :
    • Sébastien Laudenbach
    • Olivier Py
  • Produktion :
    • Les Films Sauvages
    • Les Films Pelléas
  • Produzent/-in :
    • Philippe Martin
    • David Thion
  • Kamera :
    • Sébastien Laudenbach
  • Schnitt :
    • Santi Minasi
    • Sébastien Laudenbach
  • Musik :
    • Olivier Mellano
  • Mit :
    • Anaïs Demoustier (Das junge Mädchen)
    • Jérémie Elkaïm (Der Prinz)
    • Philippe Laudenbach (Der Teufel)
    • Sacha Bourdo (Der Gärtner)
    • Olivier Broche (Der Vater)
    • Françoise Lebrun (Die Mutter)
  • Autor :
    • Jacob Grimm
    • Wilhelm Grimm
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2016
  • Herkunft :
    • ARTE F