Ixcanul - Träume am Fuße des Vulkans

86 Min.

Die junge Maria lebt mit ihren Eltern am Fuße eines Vulkans. Das Leben der Maya-Gemeinschaft ist geprägt von einer bescheidenen Landwirtschaft. Nur die Kaffeesträucher gedeihen prächtig an den aschigen Hängen des Vulkans. - "Ixcanul" feierte seine Premiere bei der Berlinale 2015 und gewann den Silbernen Bären für Neue Perspektiven.

 

Maria ist eine junge Maya-Frau von 17 Jahren, die mit ihren Eltern am Fuße eines aktiven Vulkans in Guatemala lebt. Die Menschen bewirtschaften mühsam das karge Land der Berghänge; nur die Kaffeeproduktion floriert und gibt den Menschen Arbeit und Sinn. Da Marias Familie auf ihrer kleinen Farm in Armut lebt, ist eine gute Ernte essentiell. Deswegen werden dem Vulkan im Rahmen traditioneller Rituale immer wieder Opfer dargebracht. – auch, um die Schlangenplage abzuwehren.
Während ihre Eltern sich darum bemühen, die Tochter mit einem anständigen und wohlhabenden Mann zu verheiraten, träumt Maria davon, die Welt hinter dem Vulkan zu entdecken. Ihre Sehnsucht und eine Romanze verbindet sie mit einem jungen Kaffeepflücker, der ihr vom fernen Amerika erzählt, wo es große Häuser mit Gärten gibt und die Menschen Auto fahren.
Als Maria schwanger wird, gerät die Familie in eine prekäre Situation: ökonomisch und sozial. Vor allem soll der Verlobte nichts von dem Betrug erfahren. Mit Hilfe der Götter versucht man, das Kind zu vertreiben. Zugleich hält sich der Aberglaube, Maria könnte als Schwangere magische Kräfte besitzen und die Schlangen mit ihrem Schritt vertreiben. Bei der Zeremonie wird sie jedoch von einer Schlange gebissen und muss auf die Notaufnahme; ihr Leben und das des Kindes sind in größter Gefahr. Und auch der Zusammenhalt der Familie ist bedroht…
"Ixcanul" zeigt das Leben eines indigenen Volkes in Guatemala in authentischer und beeindruckender Weise. Der guatemaltekische Regisseur hat dabei auf Laienschauspieler der Region zurückgegriffen und sich nach und nach deren Lebensweise genähert.

 


Regie :

Jayro Bustamante

Drehbuch :

Jayro Bustamante

Produktion :

La Casa de Production
Tu Vas Voir Productions

Produzent/-in :

Jayro Bustamante
Inés Nofuentes

Kamera :

Luis Armando Arteaga

Schnitt :

Cesar Diaz

Musik :

Pascual Reyes

Mit :

María Mercedes Coroy (María)
María Telón (Juana)
Manuel Antún (Manuel)
Justo Lorenzo (Ignacio)
Marvin Coroy (El Pepe)

Land :

Guatemala

Jahr :

2015

Herkunft :

ARTE F