Fakear auf dem Art Rock Festival

66 Min.
Verfügbar von 26/07/2018 bis 19/11/2018
Live verfügbar: ja

2013 wurde der erfahrene Beatmaker durch seine EP „Morning in Japan“ einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Seither steht er für strahlenden, atmosphärischen Elektro mit viel Eleganz.

Fünf Jahre nach seinem Debüt bei den TransMusicales 2013 bringt Théo Le Vigoureux aka Fakear seine feingeschliffenen meditativen Kompositionen mit unveränderter Präzision und Begabung unters Volk.

Seine spirituellen, naturverbundenen Arrangements entführen ins Herz des tropischen Regenwalds oder auf den Gipfel eines heiligen Bergs in einer Vollmondnacht. Wer sich selbst davon überzeugen will, dem seien das Album Sauvage (2014) mit dem Ohrwurm „Lune rousse“ sowie die beiden Werke Animal und Végétal (2016) ans Herz gelegt.

Mit dem 2018 erschienenen All Glows hat der Komponist ein kostbares Klangbrevier erschaffen, das sphärischen Synthesizer-Klängen ebenso viel Raum schenkt wie funkelnden Frauenstimmen. Besondere Erwähnung verdient die außerordentlich gelungene Zusammenarbeit mit Sängerin Claire Laffut im Popstück „Vision“, oder auch das teuflisch gute „Sacred Feminine“ mit Ibrahim Maalouf an der Trompete.

In Saint-Brieuc beschwört Fakear mystische Fabelwesen und lädt das Publikum ein, in einen spirituellen Dialog mit der Natur zu treten.


Produktion :

Sombrero & Co

Land :

Frankreich

Jahr :

2018
Bonus und Ausschnitt

Fakear auf dem Art Rock Festival - Lou, Karmaprana, Chakra

13 min