Mischa Maisky interpretiert Tschaikowsky

23 Min.
Verfügbar vom 08/05/2018 bis 26/04/2019
Die "Rokoko-Variationen" von Peter Tschaikowsky werden von Mischa Maisky und dem das hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Paavo Järvi interpretiert.
Mit seinen „Variationen über ein Rokoko-Thema“ op. 33 für Violoncello und Orchester fand Peter Tschaikowsky zu einer neuen stilistischen Ausdrucksweise in klassisch-klarem Duktus. Von Mozart inspiriert erfand Tschaikowsky hier ein anmutiges, ausgewogenes Thema, das in den anschließenden sieben Variationen in immer neue Klanggewänder gekleidet erscheint. Tschaikowsky schrieb das Stück für den deutschen Cellisten Wilhelm Fitzenhagen, der vom Komponisten die Erlaubnis erhielt, das Werk nach Belieben für seine Zwecke zu bearbeiten. Er tat dies dann auch recht ungeniert – bis hin zur Umstellung der Abfolge der einzelnen Abschnitte und sogar zur Streichung der letzten von ursprünglich acht Variationen. Die „Rokoko-Variationen“ setzten sich in Fitzenhagens Version im Konzertleben durch, und bis heute werden sie auch überwiegend in dieser Fassung gespielt.

Mit :

Mischa Maisky

Dirigent/-in :

Paavo Järvi

Orchester :

hr-Sinfonieorchester

Land :

Deutschland

Jahr :

2018