Brad Mehldau "Three Pieces after Bach"
in der Pariser Philharmonie

75 Min.
Verfügbar von 27/06/2018 bis 01/04/2019
Live verfügbar: ja

In der Carnegie Hall in New York feierte Brad Mehldau vor drei Jahren die Premiere seiner „Three Pieces after Bach“. Jetzt tritt der US-amerikanische Jazzpianist in der Pariser Philharmonie auf: Im Großen Saal Pierre Boulez macht er sich das berühmte „Wohltemperierte Klavier“ zu eigen.

„Three Pieces after Bach“ ist keine bloße Jazz-Interpretation des „Wohltemperierten Klaviers“ – Bachs Werk wirkt vielmehr als Stimulus, als Ausgangspunkt für Mehldaus eigenen kreativen Prozess. In Paris spielt der Jazzpianist den Dreiteiler im Wechsel mit dem Original von Johann Sebastian Bach. Eine Einladung an das Publikum, die meisterhafte Komposition neu zu entdecken.

Programm:
J. S. Bach - Das Wohltemperierte Klavier (Buch I): Präludium n°3 in Cis-Dur, BWV 848
Brad Mehldau - Three Pieces After Bach / After Bach 1: Rondo
J. S. Bach - Das Wohltemperierte Klavier (Buch II): Präludium n°1 in C-Dur, BWV 870
J. S. Bach - Das Wohltemperierte Klavier (Livre II): Fuge n°16 in G-Moll, BWV 885
Brad Mehldau - Three Pieces After Bach / After Bach 2: Ostinato
J. S. Bach - Das Wohltemperierte Klavier (Buch I): Präludium n°6 in D-Moll, BWV 851
Brad Mehldau - Three Pieces After Bach / After Bach 3: Toccata
J. S. Bach - Das Wohltemperierte Klavier (Buch I): Präludium n°7 in Es-Dur, BWV 852
J. S. Bach - Das Wohltemperierte Klavier (Buch I): Präludium und Fuge n°20 in A-Moll, BWV 865

Konzertmitschnitt vom 2. April 2018 in der Pariser Philharmonie


Produktion :

Oléo Films

Land :

Frankreich

Jahr :

2018
Bonus und Ausschnitt

Brad Mehldau beim Philharmonie de Paris - Little By Little - Radiohead

14 min