Emile Parisien Quintet mit Vincent Peirani

47 Min.
Verfügbar von 13/05/2018 bis 12/08/2018
Live verfügbar: ja
Emile Parisien Quintet in Konzert mit dem französischen Jazz-Akkordeonisten Vincent Peirani beim Festival Souillac en Jazz (Juli 2017).
In Frankreich ist er längst ein Star, in Deutschland macht er seit ein paar Jahren Furore als einer der kreativsten Musiker der europäischen Szene. Peirani hat in kurzer Folge den Prix Django d'Or, den ECHO Jazz, den Titel „Künstler des Jahres“ des französischen „Jazz Magazine“ und neben seinem engen musikalischen Partner Emile Parisien auch den „Victoires du Jazz“ gewonnen. Peirani gehört derzeit zu den führenden französischen Jazzmusikern der Generation Mitte 30. Er kennt die Jazztradition ebenso gut, wie die klassische europäische Musikgeschichte, er ist wie jeder Jüngere mit Pop und Rock aufgewachsen und nutzt all das, um seinen eigenen Weg zu gehen. 
Vital, neugierig und progressiv setzen Emile Parisien und Vincent Peirani wichtige Wegmarken für die Entwicklung des zeitgenössischen europäischen Jazz. Wer den quirligen Emile Parisien live auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er den Jazz mit Leib und Seele lebt. Authentizität und Ehrlichkeit schwingen in jedem Ton mit. Der Konzertausschnitt vom Festival Souillac en Jazz versammelt illustre Musiker, nicht nur der jungen Generation, allen voran die beiden Altmeister Joachim Kühn am Piano und den Klarinettisten Michel Portal.


Mit:
Emile Parisien, Sopransaxophon 
Vincent Peirani, Akkordeon 
Joachim Kühn, Piano 
Manu Codjia, Gitarre
Simon Tailleu, Kontrabass
Mario Costa, Schlagzeug
Michel Portal, Klarinette

Foto @ SWR

Land :

Deutschland

Jahr :

2018