Oscars im Zeichen der Gleichstellung

Bonus (3 Min.)
Verfügbar von 03/03/2018 bis 05/03/2038
Live verfügbar: ja
Wenn es am Sonntag zum 90. Mal heißt: "And the Oscar goes to ..." dann richten sich alle Blicke nach Hollywood. Und das nicht nur, weil die Academy Awards als wichtigster Filmpreis der Welt gelten. Die Jubiläumsshow wird einen ersten Einblick geben in ein neues Hollywood, das Hollywood nach Harvey Weinstein.

Wenn es am Sonntag zum 90. Mal heißt: "And the Oscar goes to ..." dann richten sich alle Blicke nach Hollywood. Und das nicht nur, weil die Academy Awards als wichtigster Filmpreis der Welt gelten. Die Jubiläumsshow wird einen ersten Einblick geben in ein neues Hollywood, das Hollywood nach Harvey Weinstein. Jahrelang hat der Filmproduzent wie kein anderer die Nominierungs-Listen dominiert. Doch das war, bevor die #MeToo-Bewegung dem Schweigen über sexuelle Übergriffe ein Ende setzte und den mächtigsten Mann Hollywoods zu Fall brachte. Fehlen wird auch Casey Affleck. Als Oscar-Preisträger des vergangenen Jahres würde der Schauspieler traditionell die beste Hauptdarstellerin küren. Doch dem "Manchester by the Sea"-Star wird vorgeworfen, zwei Kolleginnen sexuell belästigt zu haben. Er lehnt die Vorwürfe ab, hat sich aber entschieden, der Gala fernzubleiben. Nicole Spohn Almeida berichtet über eine Jubiläumsshow ganz im Zeichen der Gleichstellung.


Reporter :

Nicole Spohn

Land :

Frankreich
Deutschland

Jahr :

2018