Salzburger Festspiele 2018: Die Zauberflöte

156 Min.
Verfügbar von 04/08/2018 bis 03/09/2018
Live verfügbar: ja
Ein ganz besonderes Highlight der diesjährigen Salzburger Festspiele -Regisseurin Lydia Steier hat sich für ihr Salzburg-Debüt eine ganz besondere Regie-Variante einfallen lassen: Durch Mozarts Singspiel führt der Schauspieler Klaus Maria Brandauer als Großvater, der seinen Enkeln – den drei Knaben – eine Gutenachtgeschichte erzählt. ARTE sendet die Oper live-zeitversetzt.
Längst ein Klassiker: „Die Zauberflöte“ bei den Salzburger Festspielen! Dieses Jahr wird sie inszeniert von der jungen US-amerikanischen Regisseurin Lydia Steier, die sich mit ihren eindrucksvollen Operninszenierungen bereits weltweit einen Namen gemacht hat. Für ihr Salzburg-Debüt setzt sie nun einen besonderen Regieeinfall um. Der renommierte Schauspieler Klaus Maria Brandauer führt durch das Singspiel und schlüpft dafür in die Rolle eines Großvaters, der seinen Enkeln – den drei Knaben – die „Zauberflöte“ als Gutenachtgeschichte erzählt. Die vier Personen sind eng miteinander verknüpft und fast durchgängig auf der Bühne präsent. Diese Auflösung verleiht der Geschichte einen noch märchenhafteren Charme. Aber was wäre die „Zauberflöte“ ohne ihre Musik. Unter der musikalischen Leitung von Constantinos Carydis singen unter anderem Stars wie Matthias Goerne (Sarastro), Christiane Karg (Pamina), Mauro Peter (Tamino) und Emma Posman (Königin der Nacht) die populären Arien der „Mutter aller Singspiele“. Die Mischung aus prominenter Präsentation und populären Arien verspricht ein ganz besonderes Highlight der diesjährigen Salzburger Festspiele zu werden. ARTE sendet die Oper live-zeitversetzt.

Regie :

Michael Beyer

Darsteller :

Matthias Goerne
Mauro Peter
Emma Posman
Christiane Karg
Ilse Eerens
Paula Murrihy
Klaus Maria Brandauer
Tareq Nazmi
Michael Porter
Simon Bode
Geneviève King
Adam Plachetka
Maria Nazarova
Wiener Sängerknaben

Dirigent/-in :

Constantinos Carydis

Chorleitung :

Ernst Raffelsberger

Kostüme :

Ursula Kudrna

Chor :

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Komponist/-in :

Wolfgang Amadeus Mozart

Bühnenbild / Ausstattung / Bauten :

Katharina Schlipf

Dramaturgie :

Ina Karr

Libretto :

Emanuel Schikaneder

Licht :

Olaf Freese

Inszenierung :

Lydia Steier

Orchester :

Wiener Philharmoniker

Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

ZDF