Aynur im Pariser Musée du Quai Branly - Jacques Chirac

75 Min.
Verfügbar von 29/03/2018 bis 24/09/2018
Live verfügbar: ja
Aynur bringt frischen Wind in die kurdische Musik! Die Sängerin, die alte Melodien aus ihrer Heimat neu interpretiert, wurde 2005 durch die Doku „Crossing the Bridge: The Sound of Istanbul“ von Fatih Akin international bekannt. 

Mit betörender Stimme singt sie vom Leben und Leiden ihres Volkes, insbesondere der Frauen. Ihre Stücke sind melancholisch und engagiert, traditionsbewusst und modern zugleich.

Aynur spielt außerdem auf der Saz, einer Langhalslaute als dem Balkanraum. Ihre Stimme trainierte sie als junge Frau während ihrer Arbeit als Schafhirtin in den Hochebenen der ehemaligen Provinz Dersim. Heute erzählt sie in ihren Texten aus ihrem Leben und der Geschichte ihres Volkes.

Und auch, wenn man ihre Worte nicht versteht – ihre eindringliche Stimme überwindet alle Sprachbarrieren.


Aufgezeichnet am 25. März 2018 im Musée du Quai Branly - Jacques Chirac in Paris.


Land :

Frankreich

Jahr :

2018