Baxter Dury beim Festival Route du Rock Hiver

52 Min.
Verfügbar von 30/03/2018 bis 23/08/2018
Live verfügbar: ja

Cool und verspleent, elegant und zynisch: Die Popmusik des Briten Baxter Dury passt perfekt zu seinem Dandy-Image. Der Sohn des berühmten Ian Dury hat in den vergangenen Jahren mit viel Humor und Selbstironie eine ebenso abwechslungsreiche wie reizvolle Diskografie abgeliefert.

Zum ersten Mal erschienen Baxter Durys feingeschliffene Pop-Rock-Melodien 2002 auf seinem Albumdebüt „Len Parrot’s Memorial Lift“. Drei Jahre später veröffentlichte er – ebenso erfolgreich – die Single „Cocaine Man“ und das Nachfolgealbum „Floor Show“.

Mit den schlichten und eingängigen Balladen des Albums „Happy Soup“ vollzog Baxter Dury 2011 dann eine radikale Kehrtwende in Richtung Pop. 2014 folgte schließlich das eher an New Wave orientierte Album „It’s a Pleasure“, das aber auch mit den für Dury typischen Frauenchören und der jovialen Ironie des Briten aufwartete. Damals lief der Crooner uns auch zum ersten Mal über den Weg – auf der Sommer-Edition des Festivals Route du Rock.

Mit dem neuen Album „Prince of Tears“, das im vergangenen Jahr bei Pias erschienen ist, zeigt Baxter Dury wieder einmal eine gänzlich andere Facette seines Könnens: Der Dandy verarbeitet darauf die Nachwehen einer zerbrochenen Liebesbeziehung. Illusionsloser, bittersüßer Pop

Aufzeichnung vom 24. Februar 2018 aus dem Konzertsaal Nouvelle Vague, Saint Malo.

Foto © Rod Maurice


Produktion :

Sombrero & Co

Land :

Frankreich

Jahr :

2018