"3 Tage in Quiberon" - Interview mit Emily Atef

4 Min.
Verfügbar von 23/02/2018 bis 25/02/2038
Live verfügbar: ja

Wie kann ein realer Moment, der mehrere Jahrzehnte zurückliegt, zu zeitgenössischer Fiktion werden? Eine mögliche Antwort bietet Emily Atef, Regisseurin fragiler Frauenfiguren, mit „3 Tage in Quiberon“. Drei Tage mit Romy Schneider, wie ein Journalist aus jener Zeit sie sah, hörte und rekonstruierte. Und nicht zuletzt ein Versuch über die Freiheit, sich fallenzulassen.


Land :

Deutschland

Jahr :

2018