Leonard Bernstein by James Gaffigan
Jeremiah, West Side Story, Candide

(94 Min.)
Verfügbar von 15/05/2018 bis 10/11/2018
Live verfügbar: ja

Das Finnische Radiosymphonieorchester feiert 100 Jahre Leonard Bernstein. Der amerikansiche Dirigent James Gaffigan führt die Musiker durch einige der bekanntesten Werke des Komponisten, darunter die Ouvertüre aus „Candide“ und die Symphonischen Tänze aus der „West Side Story“. Als Solisten stehen Violinistin Elina Vähälä und Mezzosopranistin Jenny Carlstedt auf der Bühne.

Er gilt als einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Wie kaum ein anderer prägte Leonard Bernstein (1918 – 1990) die amerikanische Musik nach dem Zweiten Weltkrieg –in der klassischen wie in der populären Musik. Das Finnische Radiosymphonieorchester ehrt den großen Komponisten, Dirigenten und politischen Aktivisten zu seinem 100. Geburtstag mit einem Jubiläumskonzert unter Dirigent James Gaffigan.

Zu seiner Serenade für Violine und Orchester aus dem Jahr 1954 ließ sich Bernstein durch Platos „Symposion“ inspirieren. Die fünf Teile interpretieren musikalisch fünf Diskurse über die Liebe, die Bernstein dem antiken Text entnimmt. Elina Vähälä übernimmt das Violin-Solo.

In seiner ersten Symphonie „Jeremiah“ aus dem Jahr 1943 setzte sich Bernstein mit seinen jüdischen Wurzeln auseinander. In den drei Sätzen vertont er die alttestamentarischen Klagelieder Jeremias. Die hebräischen Textstellen aus der Tora interpretiert die schwedische Mezzosopranistin Jenny Carlstedt.

1957 entstand in Zusammenarbeit mit dem 27-jährigen Stephen Sondheim das Musical „West Side Story“ – einer der unangefochten größten Klassikern seines Genres. Die Verfilmung mit Natalie Wood, Rita Moreno und Richard Beymer wurde 1962 mit zehn Oscars ausgezeichnet, darunter dem Preis für den besten Film. In den „Symphonic Dances“ adaptierte Bernstein die weltberühmten Melodien seines Bühnenwerks für Orchester ohne Gesang.

Die komische Operette „Candide“ (nach Voltaires Satire „Candide oder der Optimismus“) war bei der Erstaufführung 1956 ein Flop. Erst eine Neufassung, die 1974 mit komplett neuem Libretto aufgeführt wurde, überzeugte Publikum und Kritiker. In der Ouvertüre klingen einige bekannte Nummern des Stücks an, darunter die Arie „Glitter and be Gay“.

Programm:

Leonard Bernstein – Serenade für Violine und Orchester

Leonard Bernstein – Symphonie Nr. 1 „Jeremiah“

Leonard Bernstein – Symphonic Dances from West Side Story

Leonard Bernstein – Candide, Ouvertüre


Darsteller :

Elina Vähälä
Jenny Carlstedt

Dirigent/-in :

James Gaffigan

Komponist/-in :

Leonard Bernstein

Orchester :

Finnish Radio Symphonie Orchestra

Land :

Finnland
Frankreich

Jahr :

2018