Kinder entlang der SeidenstraßeDer Affenkönig, China

22 Min.
Verfügbar vom 04/10/2020 bis 09/11/2020

Für den elfjährigen Yang geht ein Traum in Erfüllung: Er darf die Hauptrolle an einer berühmten Chinesischen Oper spielen. Yang, der keinen richtigen Freund in der Schule hat, versucht sich den anderen Jungen beim Fußballspielen anzuschließen. Doch Fußball liegt ihm nicht und er bleibt Außenseiter. Dennoch fasst er Mut: Zur Premiere der Oper lädt er drei Klassenkameraden ein.

Yang (11) spielt an einer berühmten chinesischen Oper die Hauptrolle des Affenkönigs, den Protagonisten eines bekannten chinesischen Märchens. Damit geht für ihn ein Traum in Erfüllung, denn der Affenkönig ist Yangs großer Held. In der Schule in Peking hält er seinen Klassenkameraden einen Vortrag über den Affenkönig und führt ihnen begeistert einige halsbrecherische Szenen aus der Rolle vor – ohne zu merken, dass die anderen Kinder dies langweilig finden. Der Affenkönig ist eine Heldenfigur, die Menschen in Not rettet, was ihm viele Freunde beschert – im Gegensatz zu Yang, der keinen einzigen richtigen Verbündeten hat. In der Schule versucht er, sich den anderen Jungen beim Fußballspielen anzuschließen. Doch die Sportart liegt ihm nicht, und er bleibt ein Außenseiter. Dennoch fasst er Mut und lädt drei Klassenkameraden zur Premiere ein. Werden sie seine Faszination diesmal verstehen und ihn als Freund akzeptieren, wenn sie ihn in einer Hauptrolle in einem der wichtigsten Theater Chinas sehen? Die Rolle verlangt dem kleinen Yang große körperliche Anstrengung ab und die Lehrer haben in den Proben kein Erbarmen mit ihm. Aber er beißt die Zähne zusammen und bringt seinen Vater dazu, ihn in den Pekinger Zoo zu fahren, wo er die Bewegungen der Affen für seine Rolle studiert. Am Tag der Premiere ist Yang nervös. Ganz besonders, weil er unsicher ist, wie die drei Klassenkameraden reagieren werden – wenn sie überhaupt kommen.

  • Regie :
    • Kaspar Astrup Schroeder
  • Land :
    • Dänemark
    • Österreich
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE