Kinder entlang der Seidenstraße

Das Schlangenmädchen

21 Min.
Fünf an der historischen Seidenstraße gelegene Länder, fünf Kinder zwischen 11 und 14 Jahren, von denen jedes ein eigenes Leben lebt. Die Dokureihe reist in die Mongolei, nach Kirgistan, Nepal, Indien und Bangladesch. In dieser Folge: Die 11-jährige Erdenchimeg aus der Mongolei ist fest entschlossen, eine berühmte Schlangenfrau zu werden – eine Spezialform mongolischer Akrobatik.
Die 11-jährige Erdenchimeg aus der Mongolei ist fest entschlossen, eine berühmte Schlangenfrau zu werden – eine Spezialdisziplin der mongolischen Akrobatik. Ihr Team an der Zirkusschule wurde eingeladen, an einer prestigeträchtigen Show auf dem Parlamentsplatz teilzunehmen. Doch plötzlich beherrscht Erdenchimeg ihren Auftritt nicht mehr. Die Gefahr zu versagen, macht ihr umso mehr Angst, da die Zirkusschule sie nur aus einer Geste der Güte heraus annahm. Erdenchimegs Vater ist nämlich inhaftiert und ihre Mutter eine trockene Alkoholikerin. Es stehen daher nicht nur ihre eigenen Träume, sondern auch die Ehre ihrer Familie auf dem Spiel. Doch schließlich absolviert sie bravourös die ihr gestellte Aufgabe.

Regie :

Jens Pedersen

Land :

Dänemark
Österreich
Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE