Musikalische Höhenflüge mit Alela Diane

11 Min.
Verfügbar vom 03/08/2018 bis 21/01/2020
Live verfügbar: ja

Mit ihren sanften Balladen verzaubert die Vollblut-Folksängerin das Pariser Institut du Monde Arabe.

Der Durchbruch gelang der aus Nevada City stammenden Sängerin 2006 mit dem Titel „The Pirate's Gospel“ aus ihrem gleichnamigen Debütalbum. Alela Diane präsentierte damals gefühlvolle Balladen ohne jeden Schnickschnack – ganz in der Tradition der Americana begleitet von den einsamen Klängen ihrer Gitarre. In der Folgezeit gewannen die Songs der jungen Singer-Songwriterin weiter an Kontur und Substanz, um schließlich auf dem Album „To be Still“ (2009) ihren spröden Charme gegen deutlich poppigere Klänge auszutauschen. Die Freunde ihres ursprünglichen Stils eroberte Alela Diane dann 2013 mit dem Album „About Farewell“ wieder zurück. Das nach einer gescheiterten Liebesbeziehung entstandene Werk besticht durch seinen schlichten, eleganten und tiefgründigen Sound, der nicht mehr ganz so kantig ist wie in den Anfängen, aber noch immer genauso ehrlich.

Neues Jahr – neues Album: Mit „Cusp“ legt Alela Diane 2018 ein neues Werk vor, das sich ganz um die Beziehung zwischen Mutter und Kind dreht. Zwei Songs daraus, „Ether and Wood“ und „Emigré“, sind bereits durchgesickert: Der erstgenannte Track hebt dank seiner Schmucklosigkeit und Unaufgeregtheit die betörende Stimme der Sängerin besonders hervor. Klavier, Gitarre und Schlagzeug tragen sie durch die Melodie. „Emigré“ dagegen erinnert stärker an den ungeschliffenen Folk ihrer Anfangszeit und beschäftigt sich mit der Flüchtlingskrise – und dem traurigen Schicksal, das so viele Menschen auf der Flucht in die Fremde ereilt.

Im Rahmen der Musikalischen Höhenflüge stellt Alela Diane die Songs ihres neuen Albums vor, das voraussichtlich im Februar erscheinen wird.

Foto © Véronique Fel


Produktion :

Artibella

Land :

Frankreich

Jahr :

2018