Beatrice Rana und das Orchestre national de France
im Pariser Maison de la Radio

99 Min.
Verfügbar von 05/06/2018 bis 30/05/2019
Live verfügbar: ja
Das Orchestre National de France spielt zwei große Klassiker der russischen Musik: das Klavierkonzert Nr. 3 von Prokofjew und die Fünfte Sinfonie von Tschaikowski. „Foules“ von Pierre-Octave Ferroud bringt eine französische Note in den slawisch geprägten Abend.

Das Konzert beginnt mit einem symphonischen Gedicht aus den wilden 20er Jahren: „Foules“ von Pierre-Octave Ferroud. Der wenig bekannte Komponist übte einen derart großen Einfluss auf Francis Poulenc aus, dass ihm der Pariser Komponist seine „Litanies à la Vierge noire“ widmete.

Beim Klavierkonzert Nr. 3 von Sergei Prokofjew spielt das Orchestre National de France gemeinsam mit der Pianistin Beatrice Rana. Das in der Bretagne vollendete, ebenso berühmte wie beliebte Konzert ist ein Paradebeispiel für die Klangästhetik des 20. Jahrhunderts.

Mit der Fünften Sinfonie von Pjotr Iljitsch Tschaikowski endet dieser Abend. Das Werk – Ergebnis einer intensiven Arbeit – wurde bei seiner Uraufführung von der Kritik verrissen und vom Publikum begeistert aufgenommen. Die Schicksalsthematik prägt diese Sinfonie, die Tschaikowski parallel zur Ouvertüre zu „Hamlet“ komponierte.

Programm:
Pierre-Octave Ferroud - Foules
Sergei Prokofjew – Klavierkonzert Nr. 3
Pjotr Iljitsch Tschaikowski – Sinfonie Nr. 5

Beatrice Rana tritt auf mit freundlicher Genehmigung von Warner Classics.

Konzert am 31. Mai 2018 im Pariser Maison de la Radio.


Dirigent/-in :

Emmanuel Krivine

Orchester :

Orchestre national de France

Solo :

Beatrice Rana

Land :

Frankreich

Jahr :

2018