Der Chor von Radio France zeigt „Carmina Burana“ von Carl Orff
in der Pariser Maison de la Radio

68 Min.
Verfügbar von 11/05/2018 bis 10/05/2020
Live verfügbar: ja

Der Chor von Radio France feiert ein ganzes Wochenende lang seinen 70. Geburtstag. Als finalen Höhepunkt der Feierlichkeiten bringt das Ensemble eines der berühmtesten Vokalwerke des 20. Jahrhunderts zur Aufführung: die „Carmina Burana“ von Carl Orff.

Die „Carmina Burana“ aus dem Jahr 1935 sind eine musikalische Umsetzung mittelalterlicher Gedichte, die im Kloster Benediktbeuern entdeckt worden waren. Die szenische Kantate mit ihrer unmittelbaren und überbordenden Kraft feiert die irdischen Freuden und den Wechsel der Jahreszeiten. Eine Ode an das Leben in all seiner Vergänglichkeit, gesungen in Latein, Altfranzösisch und Mittelhochdeutsch.

Um die Komposition in all ihrer Intensität erklingen zu lassen, wird sie vom Kinderchor „Maîtrise de Radio France“ begleitet. Der Chor umrahmt darüber hinaus namhafte Solisten: die Sopranistin Karen Harnay, der Tenor Nicolae Hategan und der Bariton Mark Pancek.

Musikalisch begleitet wird das Ensemble durch Géraldine Dutroncy und Mara Dobresco am Klavier sowie Didier Benetti, François Desforges, Gilles Rancitelli, Catherine Lenert, Cécile Beune und Ionela Christu an den Percussions.

Programm:

Carl Orff - Carmina Burana

Konzertmitschnitt vom 8. April 2018 in der Maison de la Radio in Paris


Chorleitung :

Sofi Jeannin

Chor :

Chœur de Radio France

Solo :

Mara Dobresco
Géraldine Dutroncy

Land :

Frankreich

Jahr :

2018