Trio Da Kali im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac

(89 Min.)
Verfügbar von 23/01/2018 bis 20/07/2018
Live verfügbar: ja

Hawa Diabaté (Vocals), Lassana Diabaté (Balafon) und Mamadou Kouyaté (N’goni) bilden zusammen das Trio Da Kali. Die drei Musiker halten die Fahne der Mandinka hoch, vergessen dabei aber nicht, der traditionellen Musik ihren eigenen, innovativen Stempel aufzudrücken.

Hawa Diabaté ist die Tochter des berühmten Sängers Kassé Mady Diabaté, Lassana Diabaté der Sohn des guineischen Multi-Instrumentalisten Djeli Sory Diabaté, und Mamadou Kouyatés Vater ist der bekannte N’Goni-Spieler Bassekou Kouyaté. Man darf also mit Fug und Recht behaupten, dass das musikalische Talent den drein bereits in die Wiege gelegt wurde.

Allerdings lassen sie sich von ihren väterlichen Vorbildern nicht an die Wand drücken – im Gegenteil: Trio Da Kali bringen frischen Wind in die malische Musik. Lassana Diabaté hat sich ihre Sporen nämlich beim ikonoklastischen Symmetric Orchestra verdient, während Mamadou Kouyaté ein Kind der Hiphop-Szene von Bamako ist. Kein Wunder also, dass auch ihr gemeinsames Projekt ganz neue Töne anschlägt.

Gemeinsam mit dem Kronos Quartet haben Trio Da Kali im vergangenen Jahr ihr Debütalbum „Ladilikan“ veröffentlicht – ein elegantes und zugleich temperamentvolles Werk, das malische Traditionen gekonnt mit klassischer Musik verschmilzt.

Aufzeichnung vom 21. Januar 2018 im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac, Paris


Land :

Frankreich

Jahr :

2018