Re: Die Wende des R. Ménard
Von der linken Ikone zum Rechtspopulisten

(31 Min.)
Verfügbar von 03/04/2018 bis 02/05/2018
Live verfügbar: ja
Robert Ménard ist seit fast vier Jahren der Bürgermeister des südfranzösischen Béziers. Er schockiert die Öffentlichkeit seitdem regelmäßig mit provokanten Aktionen und polemischen Äußerungen. Die Filmemacher haben den Mann begleitet, der einst "Reporter ohne Grenzen" gründete und 23 Jahre lang für die Pressefreiheit eintrat – heute ist er selbst ein schwarzes Schaf der Medien.

Seit Robert Ménard mit großem Vorsprung vor seinen Konkurrenten ins Rathaus des südfranzösischen Béziers einzog, regiert er die Stadt auf seine Art. Gewählt wurde er unter anderem dank der Unterstützung des rechtsextremen Front National und er schockiert die Öffentlichkeit seitdem regelmäßig mit provokanten Aktionen und polemischen Äußerungen. Seinen Wählern versprach er eine kleine Revolution – und er ließ Taten folgen: Er renovierte das Stadtzentrum, gestaltete ganze Viertel neu, verhinderte die Eröffnung von Community Cafés per Gesetz, ließ allen Widerständen zum Trotz eine Weihnachtskrippe aufstellen und verdoppelte das städtische Polizeiaufgebot. 

Nach Béziers kam Robert Ménard im Alter von neun Jahren, als seine Eltern aus Algerien zurück nach Frankreich zogen. Das war 1962. Mit der Stadt – der viertärmsten in Frankreich – fühlt er sich verbunden; aber er möchte sie auch verändern. Schuld an dem Elend sind für ihn mal die allgemeine Lotterwirtschaft, mal der Verlust der christlichen Werte, die Einwandererwelle oder die verschleierten Frauen … Seine Aussagen rufen immer wieder wütende Gegner und Menschenrechtler auf den Plan. Man wirft ihm Rassismus vor – doch so einfach ist es nicht mit Robert Ménard …

Die Filmemacher haben zehn Tage in Béziers verbracht, um zu verstehen, wie Robert Ménard die Welt sieht. Der einstige Gründer von „Reporter ohne Grenzen“ hatte ihnen versprochen, frei arbeiten und mit seinen Unterstützern und Gegnern sprechen zu dürfen. Und er hat Wort gehalten. 


Regie :

David Muntaner

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE