Daniil Trifonov | Passion Piano
Gulbenkian Klavierfestival aus Lissabon

138 Min.
Verfügbar von 20.01.2018 bis 19.02.2018
Daniil Trifonov spielt das Klavierkonzert a-moll op.54 von Robert Schumann. Ebenso auf dem Programm Werke von Jean Sibelius und Einojuhani Rautavaara mit dem Gulbenkian Orchestra unter der Leitung von Hannu Lintu.

Mit der lässigen Souveränität eines neugierigen Genies meistert Trifonov mit Detailfreude die Klippen höchster Klavierkunst. Daniil Trifonov kam 1991 als Kind zweier Berufsmusiker in Nowgorod zur Welt. Er gewann 2011 den 13. Internationalen Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv und den internationalen Tschaikowsky Wettbewerb in Moskau. Die Financial Times schrieb über ihn: „Was Trifonov zu einem solchen Phänomen macht, ist das ekstatische Moment seiner Aufführungen…Kein Wunder, das alle westlichen Hauptstädte ihm zu Füßen liegen“. Von Beginn an überzeugte Trifonov im Hier- und Jetzt mit eigenwilliger Interpretation klassischer Werke. Sein Auftritt ist ein Höhepunkt des Festivals.

Das Programm:

Einojuhani Rautavaara
Cantus Articus, op. 61 

Robert Schumann
Klavierkonzert in a-Moll, op. 54 

Jean Sibelius 
Symphony Nr. 2 in D-Dur, op. 43 



Foto © Dario Acosta / DG


Besetzung und Stab

Dirigent/-in :

Hannu Lintu

Orchester :

Gulbenkian Orchestra

Solo :

Daniil Trifonov

Land :

Deutschland

Jahr :

2018