Auswahlverfahren des 46. Prix de Lausanne

(341 Min.)
Verfügbar von 03/02/2018 bis 01/02/2019
Live verfügbar: ja

Der im Jahr 1973 von Philippe und Elvire Braunschweig und Rosella Hightower gegründete Prix de Lausanne bietet begabten jungen Tänzern die Möglichkeit, Vertretern der Fachwelt ihre Fähigkeiten vorzuführen. 

Die Preisträger bekommen Zugang zu den angesehensten Tanzschulen und Tanztruppen der Welt, von denen heute mehr als siebzig Partner des Wettbewerbs sind, an erster Stelle das Royal Ballet in London.

Nach einer intensiven Vorbereitungswoche unter der Leitung von sorgfältig ausgewählten Tänzern und Choreografen absolvieren die Kandidaten die Auswahlrunden vor dem Finale. Mit ihren Kostümen angetan, haben die jungen Talente Gelegenheit, in klassischen und zeitgenössischen Variationen vor einer Fachjury zu glänzen.

An den Kursen der Vorbereitungswoche dürfen bis zu fünfundsiebzig Kandidaten teilnehmen, doch nur zwanzig kommen ins Finale und wetteifern um acht Stipendien.

Aufzeichnung des Wettbewerbs: 2. Februar 2018 im Théâtre de Beaulieu, Schweiz


Foto © Gregory Batardon

Produktion :

Mediaprofil

Land :

Frankreich

Jahr :

2017