Dillon beim Eurosonic-Festival

(9 Min.)
Verfügbar von 20/01/2018 bis 19/01/2020
Live verfügbar: ja

Dillon ist in Brasilien geboren, lebt aber in Berlin und produziert dort feinsten Elektropop, bei dem vor allem das Klavier zu seinem Recht kommt. Das Ergebnis sind sehr persönliche Kompositionen, mit denen die Künstlerin Einblicke in ihre Seele gewährt.

Bereits drei Alben gehen auf Dillons Konto: Vor ihrem jüngsten Werk „Kind“, das 2017 beim Indie-Label Pias erschienen ist, hatte sie sich mit dem wunderschönen Debütalbum „The Silence Kills“ (2011) und dem Nachfolger „The Unknown (2014) eine treue Fangemeinde erarbeitet. Dillon ist also alles andere als eine Newcomerin, aber auf der Bühne des Festival Eurosonic Noorderslag steht sie zum ersten Mal.

Die Kompositionen der Singer-Songwriterin sind melancholisch, persönlich und elegant, vor allem aber ausgesprochen poetisch. Ihren besonderen Reiz verdanken sie nicht zuletzt der besonderen Stimmfarbe der Brasilianerin, deren kindliche und leicht befremdliche Anmutung zuweilen an CocoRosie oder Björk erinnert.

Auch wenn sie keinen Seelenstriptease vollführt, nutzt Dillon die Musik, um Kummer und Schmerz zu verarbeiten. Dabei führt die Wahl-Berlinerin mit Anmut und Anspruch durch den Garten ihrer Gefühle. Eine hochemotionale Angelegenheit, die sich live als noch sehr viel packender erweist.

Aufzeichnung vom 19. Januar 2018 beim Festival Eurosonic Noorderslag, Groningen


Produktion :

Sourdoreille

Land :

Frankreich

Jahr :

2017