Soirée de Poche: Damien Rice

38 Min.
Verfügbar von 23/01/2018 bis 22/07/2018
Live verfügbar: ja

Nach Ausflügen in eine kleine Brauerei und eine Kunstgalerie finden die Soirées de Poche wieder dorthin zurück, wo sie einst herkamen: in die Wohnungen von Paris. Heute Abend sorgt Damien Rice für große Gefühle.

„It's the wrong time but she's pulling me through. It's a small crime and I've got no excuse,“ singt Damien Rice in dem schwermütigen Song „9 Crimes“, der ihn europaweit bekannt machte. Mit seiner sanften Stimme, zu minimalistischen Gitarrenklängen, melancholischen Texten und unendlichem Feingefühl brachte der Ire wohl schon so manches Bikerherz zum Schmelzen.

Erstaunlicherweise veröffentlichte Damien Rice bisher nur drei Alben:  „O“ (2002), „9“ (2006) und „My Favourite Faded Fantasy“ (2014). Für die Soirée de Poche hat der Künstler die schönsten Stücke der drei Werke ausgesucht. In Begleitung seiner Backgroundsänger gab er einen Tag nach seinem großen Auftritt für Amnesty International  im Pariser Olympia ein sinnliches und sehr persönliches Hauskonzert.

Konzertmitschnitt, aufgezeichnet am 12. Dezember 2017 in Paris.

Foto © Rémy Grandroques


Land :

Frankreich

Jahr :

2017
  • Bonus und Ausschnitt

Soirée de Poche: Damien Rice - The Greatest Bastard

5 min

Soirée de Poche: Damien Rice - The Blower's Daughter

5 min