Dieuf-Dieul de Thiès im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac

95 Min.
Verfügbar: vom 3. Dezember 2017 bis zum 2. Juni 2018
Vor vierunddreißig Jahren hat sich die legendäre senegalesische Band getrennt; jetzt ist sie zurück auf der Bühne. Ihre ersten Erfolge feierten Dieuf-Dieul de Thiès in den 1980ern mit einer Mischung aus Mandika-Groove, Jazz, psychedelic Rock und traditionellen afrikanischen Klängen.
Gegründet wurde Dieuf-Dieul de Thiès von Assane Camara, Gora Mbaye und Bassirrou Sarra. Inzwischen haben sich weitere Musiker dem Trio angeschlossen; und sie sind stolz darauf, den feurigen Kompositionen der legendären Band neues Leben einzuhauchen. Mbalax, fuzz, kubanische Klänge …  Musik, zu der unbedingt getanzt werden muss.
Ihren internationalen Ruf verdanken Dieuf-Dieul de Thiès hauptsächlich Teranga Beat. Die Plattenfirma brachte ihre Alben "Aw Sa Yone Vol.1" und "Aw Sa Yone Vol.2" heraus. Zwar hatte die Band die Titel schon längst aufgenommen, sie aber nie veröffentlicht. Teranga Beat brachte dann die Musiker dazu, wieder gemeinsam aufzutreten.
Dieuf-Dieul de Thiès geht jetzt zum ersten Mal auf Europatournee. Ihr Auftritt im Théâtre Claude Lévi-Strauss des Pariser Musée du quai Branly – Jacques Chirac wird daher mit Spannung erwartet.
Mitschnitt vom Konzert am 3. Dezember im Musée du quai Branly – Jacques Chirac, Paris.
Foto © Adamantios Kafetzis

Besetzung und Stab

Land :

Frankreich

Jahr :

2017