Roger Hanschel und Ramesh Shotham | WDR 3 Jazzfest

(26 Min.)
Verfügbar von 09/02/2018 bis 08/08/2018
Live verfügbar: ja
Gleichgültig, ob in seinen eigenen Bands wie Heavy Rotation oder dem Trio Benares oder als Solist in Formationen anderer, Roger Hanschel sticht auf dem Altsaxofon stets als eigenständiger Stilist hervor. Seit 1980 lebt der Percussionist Ramesh Shotham in Europa und gehört zu den Wegbereitern für die Musikkulturen.
Virtuosität ist für Roger Henschel kein etüdenhaftes Kabinettstückchen. Vielmehr gibt ihm seine stupende Instrumentenbeherrschung die Möglichkeit an die Hand, ad hoc den Fluss seiner Ideen zu kanalisieren und in jede nur erdenkliche Richtung zu lenken. Sein Ton ist selbst in höchsten Lagen scharf und klar, seinen Sound emotionalisiert er durch verschiedene, im Jazz unübliche Spieltechniken.
Schon mit dem Jazz Yatra Septet, mit dem Ramesh Shotham von Indien nach Europa kam, arbeitete er "transkulturell" und suchte nach Verbindungen der Musiktradition seiner südindischen Heimat mit Jazz und Rock. Eine Suche, die er als Sideman (u.a. für Steve Coleman) ebenso wie als Leader eigener Bands unter anderem mit dem ungarischen Geiger Zoltan Lantos noch intensiviert hat.


Foto @ WDR / Lutz Voigtländer

Land :

Deutschland

Jahr :

2018