Metropolis
Pristina / Romy Schneider / Lee Bae

(44 Min.)
Verfügbar von 15/04/2018 bis 13/07/2018
Live verfügbar: ja

Diese Woche: (1) In Cottbus kämpfen Künstler gegen Rechte. (2) Romy Schneider ganz privat - in einem neuen Film (3) Der koreanische Künstler Lee Bae arbeitet am liebsten mit Kohle. (4) Alexander Schimmelbuschs gefeierter Schlüsselroman über Deutschland in der Krise (5) Eine Ausstellung über die Geschichte der Clubkultur im Vitra Design – Museum in Weil am Rhein.

(1): Künstler kämpfen gegen Rechte
Das Sammelbecken „Zukunft Heimat“ macht in der ostdeutschen Stadt Cottbus gegen Flüchtlinge, Ausländer und die Asylpolitik mobil. Nicht alle Cottbusser wollen ihre Stadt kampflos den Rechten überlassen. Allen voran kämpfen Kulturschaffende dagegen an. „Metropolis“ hat mit Künstlern über die schwierige Situation in Cottbus gesprochen.
(2): Romy Schneider ganz privat
Romy Schneider war die letzte große Filmdiva aus Deutschland. Der Film „3 Tage in Quiberon“ erzählt eine Episode aus dem späten Leben der Frau, die einst Sissi war und auch in Frankreich zum Star wurde. Marie Bäumer spielt die Österreicherin, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren zur Ikone wurde und am Ende an der Einsamkeit zerbrach.
(3): Der koreanische Künstler arbeitet am liebsten mit Kohle
Die ehrwürdige Fondation Maeght an der Cote d’Azur zeigt bis Juni das Werk von Lee Bae. Der Wahlpariser gilt als einer der bedeutendsten koreanischen Künstler und ist berühmt für seine Kohlearbeiten, die wuchtig und filigran zugleich wirken. In seinem Pariser Atelier lässt er Metropolis an seinen Arbeitsprozessen teilhaben
(4): Alexander Schimmelbusch schreibt über Nostalgie und Populismus
Deutschland im Jahre 2018: Ein an sich selbst und seiner Umgebung zweifelnder Investmentbanker wird zum Vorreiter einer nationalen Revolutionsbewegung. Mit „Hochdeutschland“ hat der Berliner Schriftsteller Alexander Schimmelbusch einen gefeierten Schlüsselroman über Deutschland in der Krise geschrieben.
(5): Eine Ausstellung über die Geschichte der Clubkultur
Längst sind Nachtclubs von simplen Discokellern zu architektonischen Gesamtkunstwerken geworden. Die Ausstellung „Night Fever“ im Vitra Design – Museum in Weil am Rhein widmet der Geschichte der Clubkultur nun eine große Ausstellung – von den italienischen Glitzer-Discos der Siebzigerjahre bis zu den Elektro-Clubs von heute.


Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

ZDF

Mehr entdecken

  • Bonus und Ausschnitt
3 Tage in Quiberon, Romy Schneider ganz privat

5 min

Cottbus, die zerrissene Stadt - Künstler kämpfen gegen Rechte

6 min

Pristina - Hoffung am Rande von Europa?

14 min

Lee Bae arbeitet am liebsten mit Kohle

6 min

Night Fever - Ausstellung über die Geschichte der Clubkultur

7 min

Alexander Schimmelbusch schreibt über Nostalgie und Populismus

6 min