Metropolis
Babelsberg / Tom Tykwer / Willem Dafoe

44 Min.
Verfügbar von 25.02.2018 bis 25.05.2018
Live verfügbar: Ja
Nächste Ausstrahlung : Sonntag, 25. Februar um 16:40
Potsdam–Babelsberg / Soll es eine Frauenquote für die Vergabe von Regieaufträgen geben? / Tom Tykwer. / In mehr als hundert Filmen hat Willem Dafoe mitgewirkt. / Jenseits von Quoten- und MeToo-Debatte überzeugen Frauen längst mit packenden Geschichten. / Der Stummfilm „Das alte Gesetz“ gilt als Klassiker des deutsch-jüdischen Filmschaffens der Zwischenkriegszeit.

(1): Metropole: Filmmetropole Babelsberg
Potsdam–Babelsberg. Hier schlägt das Herz des Berliner Filmschaffens. Im ältesten Filmstudio der Welt entstanden Klassiker wie „Metropolis“ oder „Der blaue Engel“. Inzwischen arbeiten hier rund 2.000 Menschen, und Stars wie Steven Spielberg drehen Filme. Wie färbt der Filmboom auf die Stadt ab? „Metropolis“ fährt in die Filmstadt am Rande Berlins und trifft Urgesteine wie den Regisseur Volker Schlöndorff und junge Filmschaffende.
(2): Pro Quote Film
Soll es eine Frauenquote für die Vergabe von Regieaufträgen geben? Und eine paritätische Besetzung der Fördergremien? Der Verein „Pro Quote Film“ kämpft dafür. Aber kann eine Quote die Branche wirklich verändern?
(3): Berlinale-Jury-Präsident Tom Tykwer
Er weiß, wie man gute Filme macht: Mit „Lola rennt“ hat Tom Tykwer sich schon 1998 in die Filmgeschichte eingeschrieben, mit „Babylon Berlin“ zuletzt die teuerste deutsche Serie aller Zeiten abgeliefert. Jetzt ist er Jury-Vorsitzender der Berlinale. Ein Porträt.
(4): Ehrenbärpreisträger Willem Dafoe
In mehr als hundert Filme hat Willem Dafoe im Laufe der Karriere mitgewirkt – zahlreiche von ihnen gelten mittlerweile als Klassiker der Filmgeschichte. Für seine jüngste Rolle in „Florida Project“ ist der Amerikaner jetzt auch für einen Oscar nominiert. Grund genug, ihm den Ehrenbären der Berlinale zu verleihen.
(5): Starke Frauen, starke Filme
Ob „Game Girls“ aus L.A., „Figlia mia“ aus Italien oder „Las Herederas“ aus Paraguay –  das Programm der diesjährigen Berlinale zeigt: Jenseits von Quoten- und MeToo-Debatte überzeugen Frauen längst mit packenden Geschichten.
(6): Das alte Gesetz
Der Stummfilm „Das alte Gesetz“ gilt als Klassiker des deutsch-jüdischen Filmschaffens der Zwischenkriegszeit. Pünktlich zur Berlinale wird der Film neu überarbeitet. Die neue Filmmusik von Phillippe Schoeller spielt das Orchester Jakobsplatz aus München ein. „Metropolis“ begleitet die Musiker bei der Arbeit.


Besetzung und Stab

Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

ZDF

Mehr entdecken