Re: Italiens kleine Gangster
Ein Verein rettet sie vor der Mafia

2 Min.
Verfügbar von 28/08/2018 bis 25/11/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 28. August um 19:40
Untertitel für Gehörlose
In Italiens Großstädten steigt die Zahl brutaler Überfälle durch kriminelle Jugendbanden. Die kleinen Gangster rauben Passanten aus, handeln mit Drogen und schlagen Obdachlose zusammen. Viele von ihnen landen irgendwann bei der Mafia. Kann man sie vor diesem Schicksal bewahren?
Armut, Arbeitslosigkeit und Ausgrenzung: Die Lebenswirklichkeit der Jugendlichen ist trist. Der Weg in die organisierte Kriminalität scheint unausweichlich. Der Anti-Mafia-Verein „Libera“ versucht, den jungen Straftätern Auswege aus der Abwärtsspirale zu zeigen. Auf Sizilien organisiert er ein Sommercamp für Jugendliche, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten und jetzt auf Bewährung sind. Hier begleitet Fatima aus Genua die Kids bei sportlichen Aktivitäten wie Kanufahren, Surfen oder Segeln. Vor zwei Jahren war sie selbst Teilnehmerin, heute betreut sie als Freiwillige von Libera Jugendliche, die mit Drogen gedealt und Raubüberfälle begangen haben.
Höhepunkt des Sommercamps ist der Besuch einer ehemaligen Mafia-Familie in Trapani, die inzwischen mit den Behörden zusammenarbeitet. Ihr Mut, trotz Drohungen und Anfeindungen der Gewaltspirale ein Ende zu setzten, beeindruckt die Jugendlichen. Können die ehemaligen Mitglieder der Jugendgangs ihre eigene kriminelle Vergangenheit hinter sich lassen?

Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

ZDF