Nathan Fake beim ARTE Concert Festival

61 Min.
Verfügbar von 27/04/2018 bis 20/04/2019
Live verfügbar: nein

Zu Beginn seiner Karriere wurde er mit Aphex Twin, Boards of Canada und M83 verglichen, doch schon bald reichten diese Vergleiche nicht mehr aus. Sein Spürsinn für Grooves und sein Vermögen, ebenso kühle wie eingängige Musik zu produzieren, ließen ihn zu einer kultgleichen Berühmtheit werden – auch wenn sich dieser Status nicht sehr gut mit der diskreten Art des Musikers deckt.

Nathan Fake, der in Süden Großbritanniens aufwuchs, wurde Anfang der 2000er Jahre mit seinem intellektuell-psychedelischen Electro bekannt. Nachdem er zu den Klängen von Aphex Twin und Orbital aufwuchs, ist er heute selbst ein bedeutender Vertreter der experimentellen elektronischen Musik. Wie andere Kollegen (Clark, Actress…) kombiniert er Stile wie Minimal-Techno, IDM, Noise und Ambient.

Vier Jahre nach „Steam Days“ feierte Nathan Fake 2017 mit „Providence“ ein viel beachtetes Comeback – das Album erschien auf dem angesehenen Label Ninja Tunes. Mit dieser neuen Platte (und vor allem mit dem Track „DEGREELESSNESS“) beweist der Brite erneut sein Gespür für Sounds zwischen Intellekt und Tanzbarkeit.

Beim ARTE Concert Festival bringt Nathan Fake mit seiner progressiven Housemusic die Menge zum Tanzen – inklusive neuer Lichtshow, die zu diesem Anlass eingeweiht wird.

Konzertmitschnitt vom 21. April 2018 in der Gaîté Lyrique, Paris.

Foto © Rémy Grandroques


Regie :

David Ctiborsky

Land :

Frankreich

Jahr :

2018