Xenius
Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!

27 Min.
Verfügbar von 11/06/2018 bis 08/09/2018
Live verfügbar: ja
Untertitel für Gehörlose

Knapp sechs Prozent der deutschen und französischen Bevölkerung konsumieren regelmäßig E-Zigaretten oder haben sie zumindest schon einmal ausprobiert. Viele sehen im Dampfen eine ungefährliche Alternative zum Rauchen. Doch Untersuchungen zeigen: Auch E-Zigaretten sind gefährlich. In der Universitätsklinik München fragt "Xenius" nach: Wo lauern Gefahren für die Gesundheit?

Sie sind weltweit auf dem Vormarsch: E-Zigaretten. In Deutschland ist der Umsatz von fünf Millionen Euro im Jahr 2010 auf 375 Millionen Euro im Jahr 2016 gestiegen. Knapp sechs Prozent der deutschen und französischen Bevölkerung konsumieren sie regelmäßig oder haben es zumindest schon einmal ausprobiert. Viele sehen im Dampfen eine ungefährliche Alternative zum Rauchen. Doch Untersuchungen zeigen: Auch E-Zigaretten sind gefährlich. In der Universitätsklinik München treffen die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade den Arzt Tobias Rüther. Gemeinsam nehmen sie verschiedene E-Zigaretten-Typen unter die Lupe, finden Schwachstellen und erklären, wo Gefahren für die Gesundheit lauern. Als Leiter der Tabakambulanz der Uniklinik unterstützt Tobias Rüther starke Raucher, die von ihrer Sucht loskommen wollen. Das „Xenius“-Team lernt einen von ihnen kennen. Er hofft, dass ihm der Umstieg auf E-Zigaretten helfen kann. Aber ist Dampfen tatsächlich ein wirksames Mittel zur Rauchentwöhnung? Und es gibt bereits ein neues Produkt der Tabakindustrie: Tabakerhitzer, die wie E-Zigaretten einen Akku enthalten, damit allerdings echten Tabak erwärmen. Wie gefährlich ist diese brandneue Form der E-Zigarette?

Moderation :

Emilie Langlade, Adrian Pflug

Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

WDR