Metropolis
Charkiw / Hermann Kaufmann / Polina Semionova / Cao Fei

43 Min.
Verfügbar vom 04/11/2018 bis 01/02/2019
Live verfügbar: ja
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose

Metropole Charkiw, eine Stadt am Rande eines vergessenen Krieges; Géraldine Schwarz erzählt vom deutsch-französischen Erinnern; Schauspieler, Maler und Fotograf Jürgen Draeger: Der deutsche Alain Delon; Hermann Kaufmann - Der Vorarlberger Architekt baut aus Holz; Polina Semionova, Ballerina und Tänzerin des Jahres 2018; Videokünstlerin Cao Fei: Retrospektive in Düsseldorf.

(1): Metropole Charkiw
Eine Stadt am Rande eines vergessenen Krieges, mit knapp 1,5 Millionen Einwohnern zweitgrößte Stadt der Ukraine, wird diese multikulturelle Stadt seit 2014 geprägt vom Krieg in der Ostukraine, der sich nur knapp 250 km vor den Toren der Stadt abspielt.
(2): Géraldine Schwarz erzählt vom deutsch-französischen Erinnern
In ihrem Buch „Die Gedächtnislosen“ begibt sie sich auf Spurensuche entlang dreier Generationen ihrer Familie. Wie haben sich die Verwandten im Dritten Reich verhalten? Wie erinnern sich die deutsch-französischen Angehörigen?
(3): Jürgen Draeger: Der deutsche Alain Delon
Er arbeitete als Bühnenbildner für Federico Fellinis Film „Roma“ und porträtierte den Politiker Willy Brandt. „Metropolis“ trifft den Schauspieler, Maler und Fotografen in seinem Berliner Atelier.
(4): Hermann Kaufmann
Museen, Industriehallen, Bürotürme und Privathäuser, wo andere auf Beton, Glas, Stahl oder Naturstein setzen, baut der Vorarlberger Architekt Hermann Kaufmann aus Holz. Seine international gepriesenen Bauwerke finden sich auch in Frankreich und Deutschland.
(5): Polina Semionova
Die russische Primaballerina Polina Semionova bezaubert nicht nur ihr Publikum, die Zeitschrift „Tanz“ kürte die Russin zur Tänzerin des Jahres 2018. Sie ist am Staatsballett Berlin als Primaballerina engagiert und unterrichtet zudem als Professorin an der staatlichen Ballettschule.
(6): Cao Fei
Die 40-jährige Cao Fei ist ein Star unter den Videokünstlerinnen. Ihre oft surrealen, immer bildgewaltigen Videocollagen, werden erstmals in Europa gezeigt, in einer Retrospektive im K21 in Düsseldorf.


Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

WDR
Bonus und Ausschnitt

Charkiw - eine Stadt am Rande eines vergessenen Krieges

14 min

Géraldine Schwarz erzählt uns vom deutsch-französischen Erinnern

6 min

Holzarchitektur vom Feinsten: Hermann Kaufmann macht es vor

6 min

Die Primaballerina Polina Semionova bezaubert nicht nur ihr Publikum

6 min

Jürgen Draeger

5 min

Die Medienkünstlerin Cao Fei zeigt ihre Kunst erstmals in Europa

6 min