Metropolis
Valletta / Kai Löffelbein / teamLab

44 Min.
Verfügbar von 27/05/2018 bis 24/08/2018
Live verfügbar: ja

Diese Woche: Metropolenreport Valletta, Kulturhauptstadt Europas; der Fotograf Kai Löffelbein und der Handel mit Elektroschrott; das japanische Künstlerkollektiv TeamLAB und das Projekt "Au-delà des limites"; Filip Antoni Malinowskis Dokumentarfilm "Guardians oft he Earth"; die wahre Geschichte eines syrischen Flüchtlingsmädchens; Atelierbesuch bei Nadia Kaabi-Linke in Berlin.

(1): Metropolenreport: Valletta
Die Hauptstadt der Mittelmeerinsel Malta und UNESCO Weltkultur erbe ist die kleinste Kulturhauptstadt Europas.
Mit 6.500 Einwohnern ist Valletta die südlichste und kleinste Hauptstadt eines EU-Landes, das wegen Steuer-und Passgeschäften, Korruption und dem ungesühnten Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia am Pranger steht. Mit dem Titel der Kulturhauptstadt soll jetzt das Image der Mittelmeerinsel aufpoliert werden. Kann das gelingen?
(2): Friedhöfe der digitalen Revolution
Der Fotograf Kai Löffelbein dokumentiert ökologische und soziale Auswirkungen des Handels mit Elektroschrott. Trotz EU-Exportverbot für Elektroschrott landen jährlich tausende Tonnen  Giftmüll auf Deponien in Ghana, Indien und China. Ein Milliardengeschäft, für das die Armen den Preis zahlen. Kai Löffelbein, 1981 in Siegen geboren, ist für seinen aktuellen Fotoband „CTRL-X“ an jene Orte gereist, an denen unser Wohlstandsmüll entsorgt wird.
(3): Digitale Kunstwelten
Das japanische Künstlerkollektiv TeamLAB präsentiert ihr interaktives Projekt „Au-delà des limites“ in Paris.
Digitale Kunst fließt über Decken und Wände, magische Licht-und Klangskulpturen, die sich durch die Bewegungen und Reaktionen der Zu-schauer verändern: das 400-köpfige High-Tech-Kollektiv aus Tokio verbindet Technologie mit Natur und japanischer Tradition und lässt auf 2000qm im Pariser La Villette den Betrachter Teil des Kunstwerks werden.
(4): Die Retter des Planeten
Filip Antoni Malinowskis Dokumentarfilm „Guardians oft he Earth“ über den Pariser Klimagipfel 2015: Schmelzende Polkappen, Überschwemmungen, Busch-und Waldbrände: Globale Umweltphänomene. Längst bekannt. Doch hat es 21 Jahre gedauert, bis auf dem UN-Klimagipfel in Paris im Dezember 2015 ein gemeinsames Abkommen geschlossen wurde. Ein Wettlauf gegen die Zeit.  Regisseur Filip Malinowski blickt in seinem Dokumentarfilm exklusiv hinter die Kulissen des Gipfels.
(5): Der Traum von Olympia
Die wahre Geschichte eines syrischen Flüchtlingsmädchens, das zum Weltstar wurde.
2015 flieht die 17-jährige Yusra Mardini vor Assads Bomben, rettet auf der Überfahrt in der Ägäis 20 Flüchtlingen das Leben, schlägt sich auf der Balkanroute bis nach Berlin durch und wird als Schwimmerin für das olympische Flüchtlingsteam in Rio weltberühmt. Jetzt hat sie ihre dramatische Lebensgeschichte aufgeschrieben.
(6): Archäologin der Gegenwart
Atelierbesuch bei der Bildhauerin und Videokünstlerin Nadia Kaabi-Linke in Berlin. Die 1978 in Tunis geborene, in Kiew und Dubai aufgewachsene Künstlerin mit Studium an der Pariser Sorbonne ist auf der Suche nach den Spuren von Geschichte und Geschichten und verarbeitet in ihren Videoinstallationen und Skulpturen ihre Erfahrungen als polyglotte Weltbürgerin mit Migrationshintergrund. 


Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

WDR
Bonus und Ausschnitt

Der Traum von Olympia - vom syrischen Flüchtlingsmädchen zum Weltstar

6 min

Friedhöfe der digitalen Revolution - fotografiert von Kai Löffelbein

6 min

Archäologin der Gegenwart - die Videokünstlerin Nadia Kaabi-Linke in Berlin

6 min

Digitale Kunstwelten, das japanische Künstlerkollektiv TeamLAB Paris

7 min

Die Retter des Planeten - Dokumentarfilm über den Pariser Klimagipfel 2015

6 min

Valletta, kleinste Kulturhauptstadt Europas

13 min