Live aus der Mailänder Scala
Andrea Chénier von Umberto Giordano (Dt.)

0 Min. (Bonus)
Verfügbar: vom 7. Dezember 2017 bis zum 8. Dezember 2017
Die 1896 in der Mailänder Scala uraufgeführte Oper des italienischen Komponisten Umberto Giordano kehrt in einer Inszenierung von Mario Martone an den Ort ihrer Entstehung zurück. Frei nach dem tragischen Schicksal eines jungen Dichters, der während der Französischen Revolution auf dem Schafott starb, schildert das Drama die Wechselfälle der Figuren zwischen Liebe und Politik.
Mit Andrea Chénier schuf Umberto Giordano ein Meisterwerk des Verismus und machte aus einem der führenden Dichter der Französischen Revolution eine Vorzeigerolle der italienischen Oper.
Nach dem Libretto von Luigi Illica komponierte er eine Musik von unwiderstehlicher Poesie. Die berühmteste und wohl auch anrührendste Arie der Oper ist zweifellos „La mamma morta“ aus dem 3. Akt, die von Maria Callas auf unvergessliche Weise interpretiert wurde. Das Historiendrama dreht sich um die tragische Liebesbeziehung des Dichters Andrea Chénier zur jungen Gräfin Maddalena di Coigny. Während der Terrorherrschaft verkehrt Chénier mit Aristokraten und Sansculotten, doch obwohl er eindeutig auf Seiten der Revolution steht, wird er von Robespierres blutigem Regime zum Tode verurteilt. Auf dem Weg zum Schafott versichern er und seine geliebte Maddalena sich singend ihrer Liebe, die sie über den Tod hinaus verbindet.
Anna Netrebko und Yusif Eyvazov, die auch im echten Leben ein Paar sind, stellen sich der Herausforderung dieser schwierigen Rollen. Das Orchester wird bei dieser sehnsüchtig erwarteten Eröffnung der neuen Spielzeit in der Scala von Riccardo Chailly geleitet, der auch schon bei der letzten Inszenierung des Werks in dem Mailänder Opernhaus 1985 am Dirigentenpult stand.

Besetzung und Stab

Regie :

Patrizia Carmine

Darsteller :

Mariana Pentcheva
Carlo Bosi
Manuel Pierattelli
Romano Dal Zovo
Gabriele Sagona
Costantino Finucci
Gianluca Breda
Yusif Eyvazov
Anna Netrebko
Luca Salsi
Annalisa Stroppa
Francesco Verna

Dirigent/-in :

Riccardo Chailly

Kostüme :

Ursula Patzak

Komponist/-in :

Umberto Giordano

Bühnenbild / Ausstattung / Bauten :

Margherita Palli

Licht :

Pasquale Mari

Inszenierung :

Mario Martone

Moderation :

Annette Gerlach

Land :

Italien
Frankreich

Jahr :

2017